Einmal um die Welt tanzen

Bruce Ykanji, Niako, P.lock und Kei tanzen zu Justice’ Helix. Vor Sehenswürdigkeiten. Weltweit. Nicht unbedingt ein neues Konzept, aber immer wieder toll anzusehen und mit jeder Menge Arbeit und Geduld dahinter. Und für uns letztlich eine Weltreise in 2:24.

via: Doobybrain

Ähnlich kurzweilig:

Hey, Soul Sister Ukulele-Cover von einem 8-Jährigen
Fußball: Einwechslung eines 5-Jährigen
Sommerspaß: Die ultimative Abwasserrutsche

Sag mal was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

5 Kommentare

  1. Verdammt geil. Aber auch ein bisschen verdammt asienlastig.


Mehr in einfach schön, Reisen
1000_Gruende_Roboter
Roboter sein ist nicht immer dufte

Les 1000 raisons pourquoi c'est pas cool être un robot ist das Abschulssprojekt für den Bachelor in Animation an der...

sports_beauty
SlowMo-Compilation: Sport’s beauty

Tolle Zusammenstellung des französischen Grafik-Designers Grégory Villien, der etliche HD-Sportclips mit atemberaubenden Zeitlupenaufnahmen raus gesucht hat. Von Motocross über Breakdance...

Schließen
LANGEWEILE SEIT 2962 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE