Homepage
Süße Pinguin-Webcomics von Sheba

Bestimmt habt ihr schon einmal eines der überaus süßen Pinguin-Panels von Sheba aka niwazekisho gesehen (zum Beispiel war glaube ich mal (mindestens) eines davon in einer meiner Ausgaben der Bilderparade eingebaut). In den kleinen Webcomics […]

Fotografie: Tiago Silva

Fotografie ist nicht immer nur ein technisch gestochen scharfes und bei idealen Bedingungen geschossenes Bild. Noch immer kann die kleine, feine Kreativität für originelle Motive sorgen. So wie beim portugiesischen Fotografen Tiago Silva. Der spielt […]

Film-Review: „Die Känguru-Chroniken“
Film-Review: "Die Känguru-Chroniken" kaenguru-film-marc-uwe-kling_poster
TITEL Die Känguru-Chroniken START 05.03.2019
GENRE Comedy REGIE Dani Levy
CAST Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Volker Zack, Henry Hübchen, Bettina Lamprecht … URTEIL Film-Review: "Die Känguru-Chroniken" rating_stars_35
KURZUM Lustig. Klings Känguru vs. den deutschen Komödienfilm.

Mit Spannung hatte ich sie erwartet, die Verfilmung der Kult-gewordenen „Känguru-Chroniken“ von Autor Marc-Uwe Kling, die ich vor allem als Hörbuch (Partnerlink) verschlungen hatte. Mehrmals. Als im Frühjahr 2018 bekannt wurde, dass der (Vor-)Lesestoff nun eine weitere sinnliche Komponente, nämlich das bewegte Bild, erhalten sollte, war ich zwiegespalten. Buch-Verfilmungen sind ja eh immer so eine Sache für sich, Stichwörter: „Fantasie des Lesers“, aber hier ganz besonders. Am 28. Januar hatte ich die Möglichkeit, den Kinofilm im Rahmen einer Pressevorführung in Berlin bereits anzuschauen und jetzt darf ich euch auch endlich im Detail (ich bleibe dabei aber möglichst spoilerarm!) beschreiben, wie es war. So viel vorab: Nicht so schlimm wie erwartet, aber auch nicht so gut wie erträumt. Solide umgesetzt bis gut unterhalten halt. Hätte schlimmer sein können. Das klingt jetzt negativ, aber es hat eben einen ganz großen Trumpf auf Lager: das Känguru!

WEITER …

Einfach mal ein Möbelstück sein

Geschmäcker sind nicht nur verschieden, sondern auch vielseitig. So gibt es Leute, die bestimmte Vorlieben haben, andere haben gar gewisse Fetische. An Füßen lecken, ein bellender Sklave sein oder Orgien in Füllkostümen feiern. Oder auch […]

KI schreibt Rapsong: TravisBott – „Jack Park Canny Dope Man“

Den grandiosen Namen „TravisBott“ dürfte sich die künstliche Intelligenz nicht selbst gegeben haben, sondern eher die „auftraggebende“ Agentur Space150. Den Rest soll die KI aber selbst gemacht haben: Rap-Text, Beat und Musikvideo (also, aus bestehendem […]

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4917 Tagen.