Homepage

Sauron, bist du es?!

Das erste Foto eines schwarzen Loches und weshalb es so aussieht

Das erste Foto eines schwarzen Loches und weshalb es so aussieht erstes-foto-schwarzes-loch

Eine Sache, die jeder kennt, bislang jedoch nur aus Science Fiction-Filmen und Theorien, hat jetzt erstmals ein echtes Foto von sich geschossen bekommen: ein schwarzes Loch. Das Event Horizon Telescope hat die obige Aufnahme geschossen und auch wenn es „etwas“ unscharf daher kommt, das soll es also sein, so ein alles in sich saugendes Unendlichkeits-Loch.

„Scientists have obtained the first image of a black hole, using Event Horizon Telescope observations of the center of the galaxy M87. The image shows a bright ring formed as light bends in the intense gravity around a black hole that is 6.5 billion times more massive than the Sun. This long-sought image provides the strongest evidence to date for the existence of supermassive black holes and opens a new window onto the study of black holes, their event horizons, and gravity.“ Credit: Event Horizon Telescope Collaboration

Doch wieso schaut das Bild nicht einfach nur tiefschwarz, sondern eher wie eine Sonnenfinsternis oder das (welt)allsehende Auge Saurons aus „Herr der Ringe“ aus? Veritasium hat bereits vor der Veröffentlichung des ersten Fotos eines schwarzen Loches Voraussagen darüber gemacht, wie es wohl aussehen wird und lag damit verdammt nah am Ergebnis. Wieso das der Fall ist und das Loch so aussieht, erklärt er uns im folgenden Video:

„We have just seen the first image of a black hole, the supermassive black hole in the galaxy M87 with a mass 6.5 billion times that of our sun. But what is that image really showing us?“

via: Marco, der das voraussichtliche Aussehen des Videos über das voraussichtliche Aussehen des schwarzen Loches bereits vorausgesehen hatte.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4606 Tagen.