Homepage

Das Warten…

MedienPrivates
Maik - 06.04.07 - 11:40

Allein. Einsamkeit. Zuvor Freude. War ich doch der neue Star. Kurz nach der Entdeckung auf das Podest gehieft, die erfahreneren Modelle standen mir zu F├╝├čen. Teils zur Abreise fertig gemacht. Doch dann kam die Erkenntnis: Du wirst nur ausgenutzt! T├Ąglich, manchmal sogar mehrmals. Ein Objekt, mehr nicht. Zur Unterhaltung, wie ein Hofnarr. Eingeschaltet, umgeschaltet, ausgeschaltet. Immer und immer wieder.

Zun├Ąchst hatte ich noch Spielkameraden. Das etwas in die Jahre gekommene Ehepaar Frau Station2 und Herr Box. Nach kurzer Zeit sind sie jedoch von mir geschieden. Geld. Wie immer war Geld der Grund. Eine neue, junge, gutaussehende Spielkameradin wurde mir versprochen. Mein Herr hatte sie in Hamburg kennengelernt. Ich putzte mich jeden Tag auf’s Neue heraus, hab mich mit neuen Kabeln eingekleidet. Mein HDMI-Kabel wartete nur darauf, den willigen Eingang meiner neuen Perle zu f├╝llen. Und es wartet immer noch…

Denn nichts passiert. Langsam bin ich eingerostet. Kann doch so viel, und darf so wenig. Kabelempfang. Tz. Zu mehr hat es nicht gereicht. Zwischendurch schaut mal der Nachbar vorbei mit seinen kleinen runden Scheiben, aber auch die faszinieren mich nicht mehr. Wo bleibt sie nur? Wo bleibt meine Erf├╝llung?

So ist das Leben f├╝r mich Sinnlos… Dauert es noch lange, ziehe ich den Suizid in Betracht. Ich schalte mich einfach selbst auf Programm 33. Sage meinem Sohn, er soll das Umschalten unm├Âglich machen. Und dann gehe ich langsam und schmerzvoll zu Grunde. Aber besser, als ohne sie zu leben. Ohne sie.

Lieber mittels NeunLive sterben.

3 Kommentare

  1. noemo says:

    Ja zu dumm dass jetzt grad Feiertage sind. ^^

  2. cfk says:

    Die PS3 ist immer noch nicht da? Wenigstens haben wir schon ein geiles T-Shirt. Ist doch auch was…

    what are you in2? Ups falscher Tag ;-)

  3. Maik says:

    Hehe, die Antwort sollte nun gegeben sein… ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (├Âffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Ver├Âffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegr├╝ndet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterst├╝tzen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der h├Âheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola K├Ânigsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5006 Tagen.