Homepage

It's science, b*tch!

Leichtester Weg, pochierte Eier zu machen

Leichtester Weg, pochierte Eier zu machen pochierte-eier-perfekt-zubereiten

Pochierte Eier sind schon ziemlich geil! Wenn das Äußere gekocht ist, beim Aufschneiden aber das noch flüssige Eigelb über Besteck, Brot und Teller fließt – göttlich. Aber noch schwerer als die Aussprache / Rechtschreibung des Wortes beim allerersten Kontakt damit, ist auch das Pochieren selbst. Das hat nicht zuletzt dieses Video gezeigt, in dem 50 Leute versucht haben, ein Ei entsprechend zuzubereiten.

Dabei gibt es dafür ein paar Tricks. Ich nutze den, dass ich das Ei in einer Tasse (oder Kelle / großen Löffel) aufschlage, mit einem anderen Küchenutensil einen Wirbel in in einem Topf kochendem Wasser schlage und das Ei dann von oben dort hinein fallen lasse. Das reduziert das „Gewabere“ des Eiweißes an den Außenwänden. Das wäre dann wohl Physik als Hilfsmittel. Mit Chemie soll man aber noch verlässlichere (= für dumme Amateuer-Laien wie uns taugliche) Ergebnisse erhalten. Dafür ist der Vorabaufwand aber ein bisschen höher, wie Epicurious es uns im folgenden Video zeigt. „Leichter“ ist also der Weg hin zum verlässlich klappenden pochierten Ei, aufwendiger ist es dann aber eigentlich doch…

„Chef Adrienne Cheatham demonstrates how to perfectly poach an egg at brunch-level quality in less than five minutes. Learn how simple it can be to foolproof your poaching method with the help of just one cup of vinegar.“

Quelle: „Was is hier eigentlich los?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5932 Tagen.