Homepage

Es geht voran

Meine Woche (221)

Meine Woche (221) Meine-Woche-221_01

So langsam leeren sich sowohl mein Computer-Desktop als auch mein Postfach. Beide nutze ich für das „Vor-Augen-Halten“ diverser To-Dos, kurzfristiger und drängender sowie eher langfristiger Natur. Nach dem Endjahresstress hat die Woche geholfen, ein bisschen Ordnung zu schaffen, auch im Blick auf die Zukunft dieses Blogs. Erste Umstellungen gab es bereits, weitere werden folgen. Ein kleines Update.

Meine letzte Woche

Diese Woche habe ich vor allem viele private Dinge klären können. Das fühlt sich super-produktiv an, ist aber hinsichtlich meiner alltäglichen Blog-Arbeit eher kontraproduktiv. Zusätzlich standen unangenehme Dinge wie das Aufbereiten von Steuerunterlagen an, was ich euch hier ersparen möchte. Das doof an so Hintergrundarbeiten und Gedankengängen ist ja, dass ihr hier im Blog wenig davon mitbekommt. Vermutlich noch am ehesten anhand der Tatsache, dass es diese Woche deutlich weniger neue Beiträge hier zu sehen gab, was ja meinem Taktikwechsel obliegt.

Für 2020 hatte ich mir ja vorgenommen, nur noch wirkliche Highlight-Inhalte zu präsentieren anstelle der X-ten Wiederholung einer fortlaufenden Reihe. Das hat an sich auch funktioniert, auch wenn es mir des Öfteren in den Fingern gejuckt hat. Zum einen, weil ich es dann ja doch schneller teilen möchte, als erst durch die „Kleinigkeiten“ am Sonntag, zum anderen, weil es sich eben irgendwie schlecht anfühlt, lediglich drei statt sonst acht Beiträge am Tag veröffentlicht zu haben. Von den möglicherweise geringeren Aufrufzahlen ganz zu schweigen. Vorbeugend habe ich eine kleine, denkbare Zwischenlösung eingebaut.

Wie ihr auf der Startseite sehen könnt, folgen nach den größeren Bilderkacheln noch sechs kleine Beiträge, die als „Klein & kurzweilig“ angepriesen werden. Nur mit Überschrift und im Beitrag zumeist ohne größere Inhalte meinerseits. Aber eben Videos, die unterhaltsam und sehenswert sind. Damit könnte ich in recht schneller Manier nebenher noch Beiträge online stellen, damit ihr mehr zu gucken und klicken habt, mir so aber Zeit für größere Inhalte und für die auch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Noch bin ich mir unsicher, wie sehr ich das nutzen möchte. Zunächst vermutlich nur für die Videos, bei denen es mir doch irgendwie in den Fingern kribbelt. Vielleicht aber irgendwann auch so, dass es gar mehr als 8 Beiträge am Tag sind, aber eben vieles davon so ein austauschbarer Kleinkram. Mal schauen, wie sich das entwickelt und wie die Beiträge überhaupt angenommen werden.

Hinsichtlich meiner Inhalte geht es aktuell noch im Hintergrund weiter. Ein paar neue „kurzweil-ICH“-Interviews befinden sich genauso in der Vorbereitungsphase wie meine neue Videoreihe, was aber eh noch etwas dauern dürfte, da ich bisher noch am Logo und Intro hocke. Da hoffe ich aber nächste Woche richtig loslegen zu können.

Meine Woche (221) Meine-Woche-221_02

Es gab aber auch noch immerhin ein erwähnenswertes richtige Highlight in dieser Woche, das auch zumindest für zwei Bilder gut war. Ein Überraschungs-Konzert von Art Brut hier in Berlin. Ich war mal auf einem Album-Listening-Event, aber live performen sehen hatte ich die Band noch nicht. Das bleibt auch so, denn die eigentliche Band saß etwas niedriger auf (oder eher hinter?) der Bühne, so dass es größtenteils Sänger Eddie zu sehen gab. Der hat viel Nonsense geredet und Späßchen gemacht, was immerhin zu einer (viel zu langen) Situation führte, in der sich das Publikum hinsetzen sollte (was aufgrund der Enge im kleinen „8mm“-Räumchen kaum möglich war). So konnte man dann doch für ein paar Minuten die Band sehen. Denn wir sollten alle erst aufspringen, nachdem Eddie bis 300 gezählt hatte…

Darauf freue ich mich!

Noch immer stehen einige letzte Jahreswechsel-Orga-Dinge auf dem Programm. Fleißarbeit halt. Ansonsten wartet die erste richtige 2020-Woche mit Programm auf mich. Das erste Musikquiz des Jahres, auf das ich mich eigentlich freue, aber aufgrund eines anderen Quizmasters ein bisschen weniger (aber lange Geschichte…). Am Wochenende folgt Besuch, auf den ich mich sehr freue, mit dem es zur Vorpremiere der neuen Serie „Star Trek: Picard“ geht – vielleicht sogar inklusive rotem Teppich. Ich werde berichten! Ach, und es geht endlich mal wieder zum Barber. Wird aber mal sowas von höchste Zeit…

8 Kommentare

  1. Martin says:

    Ich hab dich ja echt gern und so, aber diese Beiträge bestehend nur aus Überschrift und Video … nee, das ist mir zu sehr Willy-Style. Das wär das Erste auf LwDn, das ich wirklich nicht mag :(

    • Maik says:

      Danke fürs Feedback! Deshalb sind es ja keine wirklichen „Beiträge“ in dem Sinne und auf der Startseite auch nur stark begrenzt gefeatured. Die Frage ist halt, was besser ist:
      – Wie bisher 7-8 Beiträge gemischter Größe und Qualität am Tag mit ein bisschen eigenen Worten und Inhalt.
      – 2-4 größere Beiträge mit viel eigenen Worten und Inhalt
      – ~6-10+ Beiträge am Tag, wovon 2-3 größer, besser, länger sind, der Rest eben eher in Form von eingebetteten Link-Tipps.
      So spare ich halt massig Zeit und kann nicht nur mehr Inhalt anbieten, sondern auch mehr in eigenen investieren. Ganz ehrlich: Wenn ich nur nach Klickzahlen gehe, würde es nur noch „Willy-Style“ für Viral-Videos und alle paar Tage nen Picdump geben. Das will aber auch ich nicht. :(

    • Martin says:

      Versteh ich total. Ich hab für mich irgendwann entschieden, dass es halt nicht auf die Anzahl ankommt (wobei ein Mindestmaß sein muss), dafür aber wenigstens noch ein paar Gedanken dazu von mir. Ist am Ende auch nur Rebloggen, aber eben anders als „der Rest“.

      Stimmt aber, rein nach Klickzahlen ausgerichtet ist das Netz einfach kaputt …

    • Maik says:

      Ist ja eh gerade noch so eine Findungsphase. So Feedback hilft mir auf jeden Fall. Vielleicht teste ich auch einfach mal einen Monat nur mit den wenigen Beiträgen. Aber die Erfahrung zeigt dann halt, dass auch die plump geteilten Videos gemocht werden. Ob ich da nun einen halbgaren Zweizeiler aus den Rippen ziehe oder nichts, erscheint mir da wurscht. Aber durch die Prozesse habe ich eh ein bisschen Arbeit bereits hinsichtlich der Thumbnails gespart, vielleicht schreibe ich dann doch noch drei Zeilen hin wie „früher“, mal schauen.

    • Marcel says:

      Wenn du dir Zeit bei den Thumbnails sparen willst, kannst du dann nicht einfach automatisch das Vorschau-Bild von YouTube als Post-Thumbnail nutzen? Such mal nach „Use YouTube video ID for thumbnails and embed in WordPress“, vielleicht bringt dich das auf Ideen.

    • Maik says:

      Äh ja, genau das mache ich ja bereits… ;) Aber danke.

    • Marcel says:

      Ah, weil ich bei „Klein & Kurzweilig“ auf der Startseite nur die Überschriften sah und dachte, das wäre irgendwie ’ne eigene Kategorie, aber okay! 😄

    • Maik says:

      Wollte mit den Überschriften nur vermeiden, nochmal etliche Bilddateien laden lassen zu müssen. Mal schauen, vielleicht füge ich die bei Zeiten noch dazu, wenn ich das Lazy Loading optimiert habe.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4915 Tagen.