Homepage

Jetzt kostenlos spielbar!

Meine Woche (257)

Meine Woche (257) Meine-Woche-257_02

Eine angenehm ruhige Woche liegt hinter mir. Des Öfteren habe ich verunsichert und beinahe ungläubig auf den Kalender geschaut, aber nein, nichts vergessen, nichts verdrängt – es standen einfach keine Termine auf dem Plan, sehr schön! Entsprechend hatte ich mehr Zeit als sonst für einige herumliegende Dinge und kann heute etwas ausführlicher darauf eingehen.

Meine letzte Woche

Viele Stunden flossen diese Woche in die Produktion meines neuen „Rocket League“-Videos, das ich tatsächlich noch zu Mittwochabend fertig bekommen habe. Das war vor allem terminlich interessant, da an dem Tag das zuvor rund 20 Euro kostende Spiel nach fünf Jahren free-to-play geworden ist. Zum Ansturm sind direkt mal die Server in die Knie gegangen, mittlerweile waren zwischenzeitlich über 1,4 Millionen Spieler weltweit gleichzeitig(!) online im Spiel. Wahnsinn. Zuvor waren es in der Regel um die 250.000, mittlerweile hat man gar den Allzeit-Rekord von „Counter Strike“ einholen können. Surreal.

Also dachte ich, den zwischenzeitlich auf Donnerstag geschobenen Release meines Videos kurzerhand auf die Phase vorzuziehen, in denen die Server online waren. Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte. Statt eine Programm-Alternative darzustellen, die Aufmerksamkeit erfährt, wenn gerade eh Massen mit „Rocket League“-Affinität online waren, trat eher Ignoranz auf. Zu sehr waren die Leute mit dem Update und den damit verbundenen Ärgernissen beschäftigt, die Stimmung war allgemein nicht gut, so dass zum Beispiel mein Reddit-Post dazu eher verpufft ist, statt wirklich Wirkung zu zeigen. Allgemein entpuppt es sich als erstaunlich schwer, für Aufmerksamkeit zu sorgen. Ich bin mir ziemlich sicher, qualitativ hochwertige und originelle Inhalte zu schaffen, aber wenn Leute davon nichts mitbekommen, kommt da nie wirklich Schwung rein. Motiviert haben mich einige Kommentare und Statements von Zuschauern, die mir attestiert haben, dass das schon wird und sie dann später sagen können, „Abonnenten #125“ oder so gewesen zu sein, ehe der große Boom kommt. Ich warte gerne drauf – solange er dann kommt. Ein bisschen tut es dann nämlich schon weh, wenn man dutzende Stunden an einem Video arbeitet, das dann ~200 Aufrufe erhält.

Aber ich bin dennoch stolz drauf und rede mir noch immer ein, dass es der Qualität meines Account-Archivs gut tut, wenn ich ein paar Videos mehr habe. Wenn dann endlich mal eines durchstartet (beim Geräusche-Nachmach-Video hatte ich kurz die Hoffnung) habe ich bereits ein bisschen mehr in der Hinterhand, damit Leute länger bleiben und mit höherer Wahrscheinlichkeit auch abonnieren. Aber hey – immerhin 129 Leute haben das bereits getan, wofür ich enorm dankbar bin! Mit dem nächsten Video habe ich bereits wieder begonnen und Gedanken für die zwei danach sprießen bereits. Ideen gibt es noch einige, da kommt noch was!

Ach, und zu dem Bild weiter oben: Auch ich hatte versucht, nach dem Update ein bisschen online zu spielen und habe dabei ein Kouriosum entdeckt. Aber im Trainingsmodus habe ich plötzlich einen Split-Screen erhalten und war zweifach auf dem Platz…

Wo wir bei YouTube sind: Mit der WIN Compilation testen wir gerade eine Möglichkeit, den Kanal zu monetarisieren, obwohl er offiziell demonetarisiert ist. Ein Videonetzwerk bietet uns an, deren Clips mit einzubinden, um diese dann zu claimen, was mit sich bringt, dass sie die Einnahmen zur Werbung erhalten, die über die Plattform eingebracht werden. Wir sollen davon dann einen bestimmten Anteil ausgezahlt bekommen. Eine Win-Win-Situation? Immerhin ist in Zeiten einer Pandemie plus Sommerloch der Content nicht immer so viel da, wie wir es gerne hätten, vor allem aber haben wir Inhalte von solchen Plattformen bisher immer gemieden, eben weil es dann ja eh meist Claims gab. Da wir aber vermutlich eh nie wieder von YouTube offiziell monetarisiert werden, wäre das besser als gar nichts. Noch gestaltet sich die Kooperation aber eher als holprig, mal abwarten, was die Oktober-Ausgabe bringen wird.

Tut mir leid, das war jetzt verdammt viel YouTube- und Sonder-Kram, aber das hat mich diese Woche eben vor allem beschäftigt. Dann hier noch was komplett anderes:

Ich habe noch versucht, eine neue Jacke zu kaufen, aber nur einen Mantle bekommen. Nein, nicht oben im Bild, aber ähnlich schick! Mehr dazu dann im Winter. Vielleicht.

Darauf freue ich mich!

Eigentlich würde ich jetzt hier unsere nächste Aufnahme zum „Redseligcast“ nennen, aber die findet an einem Morgen um 8 Uhr statt, das lässt die Vorfreude dann doch etwas sinken. Mal schauen, ob ich das einigermaßen munter hinbekommen werde…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5153 Tagen.