Homepage

Reservierung für geschlossenes Lokal

Meine Woche (328)

Meine Woche (328) Meine-Woche-328_01

9 Mails befinden sich nur noch in meinem Posteingang, den ich ja als eine Art Erinnerungs- und ToDo-Liste herannehme. Das dürfte neuer Rekord seit einer ganzen Weile sein. Und ich bin optimistisch, das kommende Woche noch mehr heruntergedampft zu bekommen! Weitere sensationell spannende Nachrichten aus dieser persönlichen Woche von mir, gibt es im Rückblick…

Meine vergangene Woche

Tatsächlich gibt es gar nicht soo viel zu berichten. Vergangenes Wochenende haben das Lieblingsmädchen und ich uns an unsere Memorabilia-Wand im Flur gemacht. Dort hingen ganz viele tolle Dinge an Paketschnüren, festgemacht mit kleinen Deko-Wäscheklammern aus Holz. Hochzeitskarten, Babykarten, Fotobos-Strips von Festivals, Konzertkarten, und, und, und. Das wurde mit der Zeit aber ordentlich unordentlich und vor allem wollten wir ein paar Bilderrahmen aufhängen, die Fotos und Geschenke von unserer Hochzeit zeigen. Also haben wir einen Tag lang gegrübelt, gemessen und gehämmert, bis die neue Wand-Anordnung stand. Schaut soo viel besser aus! Jetzt müssen wir nur noch Fotos drucken lassen…

Nachdem vergangene Woche so einige angedachte Sachen ausgefallen sind, wollten wir diese Woche endlich mal wieder zu einem unserer Lieblingsrestaurants hier in Berlin gehen. Dort wissen wir nicht nur, dass der Service schnell und freundlich sowie die Speisen lecker sind, dort gibt es auch wenige Leute auf räumlich gut aufgeteilten Tischen, die in guter Durchlüftung angeordnet sind. Plus: 2G+-Überprüfung. Essen-gehen ist mittlerweile ja eh ein totales Sensations-Ereignis geworden, ich glaube, dieses Jahr waren wir zuvor tatsächlich kein einziges Mal… Jedenfalls wollten wir ja bereits vergangene Woche zu „House of Do An“ gehen, allerdings wurde die Möglichkeit, über eine App oder die eigene Homepage zu reservieren, vom 1. Februar auf 9. Februar umgestellt. Vergangenen Sonntag haben wir einen Spaziergang dorthin unternommen, um mal zu schauen, dass die nicht komplett dicht gemacht haben, und siehe da: Ein Zettel an der Scheibe, auf dem steht, dass sie die Covid-Situation zum Umbau und der Verbesserung der Karte nutzen wollen. Ab „voraussichtlich 28. Januar“ sind sie wieder für uns da, wir sollen gerne schon mal reservieren. Wir haben für den 9. Februar abends über „DiscoEat“ reserviert und noch einen Gutschein genutzt, den wir aufgrund unserer längeren Abstinenz erhalten hatten. Vorfreude! Auf dem Hinweg fragte mich das Lieblingsmädchen, für wie hoch ich wohl die Wahrscheinlichkeit einschätzen würde, dass wir dort nun auch wirklich essen könnten. „95 Prozent“ entgegnete ich ihr. Immerhin kam keine Stornierung über die App, auch laut Google Maps sei der Laden offen und über das dort verlinkte Reservierungssystem konnte man auch für den Tag reservieren. Und auf der Homepage stand auch nichts. Dort angelangt haben wir auch gesehen, dass Licht brennt und die zuvor angebrachten Blickschutz-Pappen abgenommen waren. Yay? Nay! Drinnen saßen einige Angestellte, die uns nur ein „nope“ signalisiert haben. Ich habe kurz die Info reingegeben, dass sie über die App als geöffnet geführt werden. Man antwortete uns, dass – wie auf Instagram (in einer Story…) zu sehen war – erst ab Samstag wieder geöffnet ist. Och menno… Also sind wir kurzerhand zu einem Asiaten neben dran, zu dem wir eh schon seit Eröffnung wollten und der angenehm leer war. Ein bisschen teurer aber sehr lecker und eine gute Portion. Nach dem Essen wurde es uns dann aber (Pandemie-bezogen) doch etwas zu voll, so dass wir recht fix wieder gegangen sind. Dennoch schön, mal wieder.

Meine Woche (328) Meine-Woche-328_02

Danach haben wir noch eine kurze Runde „OlliOlli World“ gespielt. Das Spiel ist unter der Woche erschienen und macht wirklich Laune! Die Charakter-Erstellung ist sehr gut gemacht und das Gameplay sehr dynamisch und doch eingängig. Noch sind wir erst bei den Basics, aber das könnte noch eine unterhaltsame Arcade-Action werden. Nur die Story mit all den einzeln zu skippenden kleinen Nachrichten der Charaktere nervt ein bisschen, finde ich…

Darauf freue ich mich!

Jetzt schaue ich gerade erstmal das Bundesligaspiel meines BVB, freuen kann ich mich hoffentlich auf das endlich mal wieder anstehende internationale Spiel, auch wenn es nur in der Europa League ansteht, dafür aber gegen die Glasgow Rangers! Ansonsten werde ich voraussichtlich Dienstag oder Mittwoch einen Livestream machen, bei dem ich Inhalte für ein kommendes „Rocket League“-Video erstellen werde. Wenn denn alles klappt. Ach ja, und dann wäre da ja noch der Valentinstag…

Genießt das Wochenend-Ende!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5732 Tagen.