Homepage

Faires Bezahlmodell

Pay-per-Laugh

Pay-per-laugh

In Spanien wurden die Steuern für Theatervorführungen von 8% auf 21% angehoben. Natürlich wurden so die Ticketpreise höher und die Besucherzahlen gingen um fast ein Drittel zurück. Um ein faireres Finanzmodell zu schaffen hat der Comedy Club Teatreneu in Barcelona ein smartes System eingeführt: Pay-per-Laugh.

Tablets tracken während der Vorstellung das Gesicht des Besuchers und für jeden Lacher wird das Konto mit 30 Cent aufgeladen. Nach der Vorstellung zahlt jeder Besucher seinen ganz eigenen Preis, eben so hoch, wie man selbst auch unterhalten wurde (aber nie höher als 24 Euro). Eine ungemein aufmerksamkeitsstarke Aktion, die nicht nur Werbung für den Club und das Theater allgemein macht, sondern auch in letztlich mehr Einnahmen geführt hat – und sicherlich ein einzigartiges Besuchserlebnis.


Die Umsetzung stammt übrigens von The Cyranos für McCann Europe. Auch wenn der initiale Aufwand auch auf finanzieller Sicht sicherlich zu hoch für eine Umsetzung sein dürfte, ist es eine tolle Idee!

via: designcollector

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.