Homepage

Unwohl wahr

Real Life Kundenservice

Real Life Kundenservice kundenservice-in-echtem-leben

„Servicewüste Deutschland“ heißt es ja nicht selten und auch nicht selten unberechtigterweise. Kein Wunder also, dass man vielen Kundensupport einfach mal ins Ausland verfrachtet. Das ist aber eigentlich auch ganz praktisch, können wegen der Zeitverschiebung auch wunderbar zu hierzulande ungewöhnlichen Zeiten Probleme aus Indien heraus gelöst werden. Genial! Aber wenn wir ehrlich sind, gibt es Tolleres, als das schlechte alte Warteschleifen-Spielchen einer Support-Hotline durchleben zu müssen. Und nein, damit meine ich nicht zwangsläufig Online-Chat-Support…

Der YouTube-Kanal Tripp and Tyler (zuvor hier im Blog) hat sich der Thematik angenommen und mit „Customer Service In Real Life“ eine gar nicht mal so übertriebene Darstellung aktuellen Kunden-Supports aufgestellt. Einziger Unterschied, der das ganze Dilemma nochmals wunderbar verdeutlicht: Die Personen sind allesamt in Wirklichkeit da. Direkt vor Ort. Im eigenen Wohnzimmer. Armer Tyler. Aber wer weiß, vielleicht ist das in einigen Jahren dank Hologrammen, Virtual und Augmented Reality so etwas wie eine Realität?

„If asking your friend for technical help was like calling into a big company support line.“

Mir fehlte im Video ja noch der Punkt, an dem man denkt, die Warteschleifen-Musik hätte aufgehört und man würde durchgestellt werden, aber es war einfach nur das Ende der musikalischen Aufnahme und der Song fängt wieder von Vorne an. Der Gleiche. Immer wieder. Seit 40 Minuten… Oder es wird lediglich eine „Einen Moment noch, wir sind gleich für Sie da…“-Nachricht eingeworfen. Ich hasse es so sehr!

Einige andere sehr unterhaltsame „In echt und jetzt direkt bei dir“-Umsetzungen des Comedy-Duos sind „Wenn Meetings wie Telkos wären“ oder auch „Wenn Websites echte Orte wären„. Auch schön: „Kurzeweile am Arbeitsplatz„.

via: webtapete

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sprudelnde Geldautomaten, Onkel Erdo, Bluthandel, 822 Millionen hungernde Menschen, Bluetooth-Unterhosen & Abnehmlöffel – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4816 Tagen.