Homepage

Jubiläum zum Abschied

Redseligcast #50: Die letzte Folge

Redseligcast #50: Die letzte Folge Redseligcast_Folge-50_Deckblatt

Das war’s. Schluss, aus, vorbei. Am Wochenende haben Nils und ich die letzte Ausgabe vom „Redseligcast“ aufgenommen. 100 Minuten Abschieds-Schwatz zum lachen und wehmütig-werden.

„Es ist vorbeiiii… bei-bei Junimond… Willkommen zum großen Finale des „Redseligcasts“! Nils und Maik sprechen zum letzten Mal über aktuelle Dinge, die die Welt(en der beiden) bewegen – dieses Mal ohne künstliches Zeitkorsett, wir wollen uns ja gebührend bei euch verabschieden. Habt vielen Dank fürs Zuhören über die vergangenen zwei Jahre! ❤️“

Redseligcast #50: Die letzte Folge redseligcast-cast2-1

Das Online-Archiv unter Redseligcast.de wird vorerst weiterhin online bleiben, auch über Spotify, iTunes, Android oder Google Podcasts werdet ihr die alten Folgen noch weiterhin hören können. Das lohnt sich, zumindest, was unsere ersten Folgen mit wechselnden Gästen anbelangt, die sind eigentlich recht zeitlos und wunderbar aufzuholen!

Jetzt bleibt mir nur noch, ein paar finale Abschiedsworte zu schreiben. Danke vor allem an Nils, der vor knapp drei Jahren mit der Idee auf mich zukam, einen gemeinsamen Podcast zu machen. Zunächst hatte ich mich dagegen gesträubt, da ich der Meinung war, es brauche keinen weiteren Podcast, in dem zwei westeuropäische Männer über dies und das reden. Doch mit der Zeit fanden wir ein Konzept, das einen gewissen Mehrwert für uns aber vor allem auch die Zuhörerschaft bieten konnte. Die Gespräche haben viel Spaß gemacht, wir haben tolle Leute kennenlernen dürfen und ich habe persönlich viel in dieser Zeit lernen können. Danke auch an alle, die als Gast mit dabei waren! Jetzt haben wir tatsächlich die 50 voll gemacht, was ich vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir so gut wie immer pünktlich abgeliefert haben, schon ziemlich ordentlich finde! Zwei Jahre am Stück durchgehalten, yeah! Am Ende fehlte dann leider die Zeit, vor allem, nachdem Nils in die USA ausgewandert ist, hat es nicht mehr so viel Sinn gemacht, mögliche Aufnahme-Termine mit Gästen zu koordinieren. Da wurde der Aufwand – auch in Anbetracht der noch immer nicht im Millionenbereich liegenden Aufrufzahlen – leider zu groß. Aber die zweiwöchentlichen Gespräche mit Nils haben mir persönlich viel Freude bereitet und ich meine auch, dass man das den Folgen anhören kann. Und wer weiß, vielleicht lassen wir das Format ja irgendwann wieder aufleben – wenn Spotify sich meldet oder wir Langeweile verspüren. Bis dahin – bleibt redselig!

4 Kommentare

  1. Pingback: Der Redseligcast - Folge 50 - Die letzte Ausgabe vom Redseligcast - Hünerfürst.de

  2. Änne says

    Mensch Leute, was macht ihr denn da? Nicht aufhören!

  3. Pingback: Meine Woche (334) - Es braucht mal wieder ein Erfolgserlebnis...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5768 Tagen.