Homepage

Lustiger Ratgeber gegen komische Gefühle

So verlässt du einen Laden, in dem du nichts gekauft hast

So verlässt du einen Laden, in dem du nichts gekauft hast leaving-a-store

Es gibt so Momente, da fühlt man sich unwohl und missverstanden, obwohl man gar nichts gemacht hat. Wenn mir ein Polizist entgegenkommt fühle ich mich komisch, möchte normal und unscheinbar erscheinen. Oder wenn ich aus einem Laden gehe, in dem ich nichts zu kaufen gefunden habe. Ich laufe dann tatsächlich etwas langsamer und schaue suchend umher oder murmel ein „wo gibt es das denn bloß?!“ vor mich hin, damit ich nicht nach Ladendieb ausschaue.

Daniel Koren nimmt genau das Thema auf und verpackt es wunderbar unterhaltsam – genau SO solltet ihr euch ab jetzt verhalten. Immer.

„Ever walked out of a store without buying anything and felt like… ?“

/// via: SchlechtesGewissenvertreib

2 Kommentare

  1. Pingback: [Friday Fun] So verlässt du einen Laden, ohne was gekauft zu haben

  2. Pingback: Besonders

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.


INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4271 Tagen.