Homepage

Eine Frage des Akzents

Sprachvergleich: Englisch in den USA, Großbritannien und Neuseeland

Sprachvergleich: Englisch in den USA, Großbritannien und Neuseeland Sprachvergleich-amerikanisch-englisch-neuseelaendisch

Zuletzt habe ich die neuseeländische Ausgabe von „Taskmaster“ geschaut und vor allem zu Beginn so meine Probleme gehabt, in den dortigen Akzent einzutauchen. Das wirkt alles schon etwas schroffer und vor allem die „E“-Laute sind (für meine Ohren) lustig ausgesprochen (kennen Serienfans sicherlich aus „Flight of the Conchords“…). Aber auch zwischen den für uns vermutlich gängigeren Varianten des amerikanischen und britischen Englisch gibt es einige Unterschiede (hier vor allem der „A“-Laut). Aber eben auch inhaltlich, denn etliche Gegenstände haben ganz unterschiedliche Bezeichnungen. Language of Earth gibt uns ein paar Vergleichswörter!

„One Language, Three Accents! In this video, we’re showing you the differences between American English, British English, and Australian English. First, we’ll show you the difference between an American accent, a British accent, and an Australian accent by reading some simple words that are spelled the same in every country. Then, our native speakers will say different words that have the same meaning. And finally, our American, British, and Australian speakers will say words that sound the same, and have the same meaning, but are spelled differently.“

via: laughingsquid

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5516 Tagen.