Homepage

Straßenbeatboxer lädt Passanten zum Musizieren ein

Take A Beat

Take A Beat Take-a-beat

Nach dem Motto „Take a number, take a beat, take a breath…“ schenkt Beatboxer Shockwave Passanten das, was er am besten kann: Beats. Mundgeblasen, einfach so im Park. Jeder, der kommt und sich einen Beat „erdrückt“, darf damit machen, was er will. Darauf rappen, singen, mit-beatboxen – alles geht, nichts muss. Schöne, kleine Aktion!

„Life is hectic and stressful with the noise of work, politics, and social media. Shockwave beatboxes with passersbys to create something from nothing, reminding us that life is fun and music uplifts!“

/// via: booooooom

Ein Kommentar

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer und Dirk Zimmermann.

Langeweile seit 4956 Tagen.