Homepage

Kostenlose Spielversion

Tetris mit Sand: „Santrix“ (fka „Setris“)

Tetris mit Sand: "Santrix" (fka "Setris") setris-tetris-mit-sand-trailer

„Tetris“ ist einfach nicht tot zu kriegen. Es finden sich immer wieder Leute mit kreativen Drehs, wie man den Videospiel-Klassiker abändern und ihm neue Elemente hinzufügen kann. So wie mslivo, der „Setris“ „Sandtrix“ (es gab da wohl ein Copyright-Problemchen…) entwickelt hat – eine Variante, in der sich die Blöcke in Sand verwandeln und man eine farbige Verbindung vom linken zum rechten Spielrand schaffen muss, damit sich alle verbundenen Sandkörner auflösen. So wartet man dann weniger auf DIE passende Form, sondern auf einen Stein mit einer bestimmten Farbe. Das bringt auch die taktische Komponente rein, dass man Kettenreaktionen aufbauen möchte. „Sandtrix“ kann man hier kostenlose herunterladen. Abschließend noch ein Trailer-Video sowie ein bisschen Gameplay.

Das mit dem Copyright-Problem finde ich gelinde gesagt etwas lächerlich. „Tetris“ ist mittlerweile so alt und bekannt – als ob da irgendwer bei einer derart offenkundigen Fan-made Variante auf die Idee kommt, das wäre offiziell. Zumal der Name „Setris“ eigentlich auch weit genug weg lag, finde ich. Aber gut, sollen wohl auch ein paar andere Elemente wie die Musik zu nah am Original gewesen sein. Sei es drum – einen Namenswechsel später steht das Spiel wieder auf der Matte. Mutig, wenn man bedenkt, dass es wohl zu einer Unterlassungsklage gekommen ist.

Wichtiger ist aber eh das Spiel selbst. Klar, es bedient sich einer etablierten Mechanik eines Weltspieles, aber der Dreh mit den Sandformen ist halt neu. Hätte man sich bei Tetris ja auch selbst einfallen lassen können! Mir imponiert diese Kreativität auf jeden Fall sehr. Etwas Bekanntes nehmen und einen originellen Spin drauf legen – das bringt frischen Wind rein, zumal man das Spiel ja einfach so kostenlos ausprobieren kann.

Quelle: „Free Game Planet“

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6488 Tagen.