Homepage

Werbung

Kunstevent, Crowdfunding und mehr mit Tiger Beer

The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten

Art
Maik - 21.06.18 - 8:06
The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten Tiger-Beer-The-Uncaged_01

Junge Talente aus aller Welt, die das Zeug haben, selbiger ihren Stempel aufzudrücken. Street Artists, Musiker, Erfinder – sie alle eint das Streben nach Neuem, das Überschreiten von Grenzen und vor allem die Inspiration. Und wenn sie das Glück haben, „The Uncaged“ anzugehören, auch die Unterstützung von Tiger Beer. Und vielleicht auch die von euch? Aktuell haben sieben internationale Jungkünstler zum Crowdfunding aufgerufen – und einige stehen sich schon bald in Berlin zum kreativen Wettkampf gegenüber.

The Uncaged

„Mit der internationalen Initiative ‚The Uncaged‘ setzt sich Tiger Beer für Mut und Innovation ein, identifiziert und fördert einzigartige Persönlichkeiten und gibt diesen ‚Uncaged Heroes‘ eine weltweite Bühne. Mit deren Geschichten sollen junge Menschen inspiriert werden, ‚ihren eigenen inneren Tiger zu entfesseln‘, ihre Leidenschaften auszuleben und positiven Einfluss auf ihre Umwelt zu nehmen. So entsteht eine spannende Community, die unsere Zukunft positiv verändert.“

The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten Tiger-Beer-The-Uncaged_02

Künstler und Crowdfunding

Alle aktuellen durch Tiger Beer unterstützten Crowdunding-Projekte findet ihr auf der Übersichtsseite von Startnext. Hier noch ein kleiner Einblick in die momentan dort präsentierten Künstler und ihre Vorhaben.

Pekor Gonzales

Der Graffiti-Artist möchte den Berliner Stadtteil Neukölln nicht nur ansprechender gestalten, sondern Jugendliche mit einbeziehen: Hier geht es zum Projekt.

„Ich bin seit 20 Jahren als Graffiti-Artist aktiv. Mit meinem Projekt ‚Meine Stadt, Mein Kiez, Meine Wand‘ möchte ich Jugendliche aus dem Problembezirk Neukölln stärken, ihnen die Diversität der Welt nahebringen und ihnen bewusst machen, was in ihnen steckt. Dafür wünsche ich mir viele Unterstützer, die mit mir diesen wertvollen Menschen eine bessere Zukunft ermöglichen.“

FLY 1989

Das Projekt mit dem Arbeitstitel „San Skate“ soll in der dominikanischen Republik einen Skate Park verschönern, so das Ziel des Berliner Streetart-Künstlers FLY 1989 vom Kollektiv „Wheel2Wall“: Hier geht es zum Projekt.

„Ziel des Crowdfundings ist es, die Parkfläche unseres Skate Parks im Bezirk San Luis mit Street-Elementen zu erweitern, Grünflächen anzulegen und einen Container zum Klubhaus auszubauen.“

Frank Funk

„Die RainBroGroup pflanzt den ConnectiviTree“ soll zum geförderten Wissenstransfer einladen: Hier geht es zum Projekt.

„Wir stehen für ein positives und kreatives Miteinander. Mit dem ConnectiviTree möchten wir einen Daten-Hub im öffentlichen Raum installieren, um Wissen zu nachhaltigen sozialen und gesellschaftsfördernden Themen mit allen zu teilen.“

Russlan Tintschurin

Das Projekt „Der Fremde Blick: gezeichnete Erinnerungen“ soll der kulturellen Annäherung Deutschlands und Russlands dienen: Hier geht es zum Projekt.

„Russland und Deutschland sind sich seltsam nah und fremd. Die Beziehung ist geprägt von Missverständnissen, die von verschiedenen Weltbildern und Traditionen herrühren. Mein Ziel ist es, durch meine Arbeit einen etwas anderen Blick auf beide Länder zu werfen, um so eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der aktuellen Situation anzuregen.“

The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten Tiger-Beer-The-Uncaged_03

Skalmo

Selbstfindung, soziale Eingliederung und Miteinander sind zentrale Themen des Workshop-basierten Projektes „Urban Artrium“: Hier geht es zum Projekt.

„Kerngruppe meines Projekts sind Erwachsene, die durch ein schweres Schicksal getroffen wurden, aus psychiatrischen Institutionen und Tageskliniken kommen und wieder ihren Weg in den normalen Alltag finden wollen. Durch die Kampagne möchte ich ein Jahr lang die Betriebskosten finanzieren können.“

Anastasia Loladze

Inhaftierte Jugendliche sollen bei „KUKO“ aktiv werden und gemeinsam mit der Grafikdesignerin an Inhalten feilen: Hier geht es zum Projekt.

„Das KUKO Projekt ist eine Kunst- und Kommunikationswerkstatt, in der ich den Teilnehmern helfe, sich und ihre Situation besser zu verstehen und sich selbst zu helfen. So möchten wir die Crowdfunding-Aktion auch dazu nutzen, einen Bus zu kaufen, um die Kurse mobil und deutschlandweit anbieten zu können.“

Hans E. Art

2013 war Künstler Sascha Glaw auf einer Asienreise aufgefallen, dass es verdammt viel Müll gibt, also möchte er mit „ABART-CUBE“ etwas dagegen unternehmen und aufmerksam machen: Hier geht es zum Projekt.

„Mein Ziel ist, mit meiner Kunst, wie beispielsweise dem Werk „Der blaue Klaus“, auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen und gleichzeitig den Umweltschutz finanziell zu unterstützen. Meine Zielgruppe sind alle Menschen, die in Zukunft auch noch auf unserem Planeten leben und dies finanziell auch unterstützen wollen.“

The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten Tiger-Beer-The-Uncaged_04

Berlin-Event

Am 26. Juni könnt ihr ab 19:30 Uhr im Berliner Polygon Club & Garden ein inspirierendes Event besuchen. Neben einem aufregenden „Live Art Battle“ der Künstler Pekor Gonzales, Fly 1989, Frank Funk und Russlan Tintschurin mit anschließender Guten-Zweck-Versteigerung gibt es Ausstellungen ihrer Arbeiten, DIY-Areas zum eigenen Künsteln, man kann eigens angefertigte Original-Scribble-Portraits mitnehmen und dazu sorgt Blogger-Buddy Buzz-T für die musikalische Untermalung. Und ganz nebenbei entscheidet ihr dann, welcher der Künstler zum internationalen „Uncaged Finale“ nach Seoul geladen wird.

Weitere Informationen zu den Produkten und Aktionen von Tiger Beer finden sich auf der offiziellen Website des Unternehmens, das natürlich auch auf Instagram, Facebook und YouTube vertreten ist.

The Uncaged: Unterstützt aufstrebende Jungkünstler bei ihren Projekten Tiger-Beer-The-Uncaged_10

Mit freundlicher Unterstützung von Tiger Beer.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4480 Tagen.