Homepage

Kunst am Schuh

24 originelle Wege, die Schnürsenkel zu binden

24 originelle Wege, die Schnürsenkel zu binden schnuersenkel-schnueren-tricks

Das ist jetzt nichts revolutionär Neues, aber immer wieder interessant bis inspirierend anzusehen, was man mit den alten Hasen-Öhrchen noch so anstellen kann, finde ich. Wenn ihr also das nächste Mal ordentlich Eindruck auf dem Schulhof, im Fitness-Studio oder auf der Arbeit machen wollt, schaut euch diese 24 originellen Arten und Weisen an, wie man sich auch Schnürsenkel zubinden kann. Das muss nämlich gar nicht immer so langweilig sein und aussehen, wie Crafts DIY uns hier zeigt.

Was ist euer Favorit im gezeigten Video? Bei Variante 1 fürchte ich, dass es zwar süß ausschaut, aber nicht wirklich praktikabel ist. Nummer 2 schon eher, wobei Nummer 3 dann nochmal einen draufsetzt, was das Bondage-Feeling anbelangt. Das könnte ziemlich fest sein, aber ist eben auch entsprechend unflexibel und dürfte ewig dauern, das hinzubekommen… Nummer 4 sieht finde ich ziemlich doof aus, Nummer 5 ist schon irgendwo faszinierend, aber auch nichts für mich (und vielleicht auch eher unangenehm am Fuß?!). Nummer 6 ist ja schon fast normal, das habe ich glaube ich schon mal so getragen, wenn auch nicht mit derart stylischen Schnürsenkeln. Nummer 7 hat was! Nummer 8 ist mir zu voll und Nummer 9 wieder zu unsymmetrisch gehalten. Nummer 10 schaut so unfassbar clean aus, da muss ich nochmal genauer in Ruhe schauen, wo denn da nun die Schnürsenkel-Enden genau hingekommen sind…?!

Nummer 11 sieht sehr seltsam aus, Nummer 12 dagegen wieder klassisch-clean, das hatte ich auch schon häufiger so, ist aber halt nicht soo spektakulär oder neu. Nummer 13 ist nett, gewinnt aber auch durch die runden Schnürsenkel. Nummer 14 dürfte wieder in die Kategorie „nett anzusehen aber recht unpraktikabel“ fallen, wohingegen Nummer 15 an sich super ist, aber diese Lasche unten rechts triggert mich irgendwie… 17 sieht auch irgendwie genauso aus, oder?! Nummer 16 ist ideal für Fliegenträger:innen, Nummer 18 ist smooth, aber eben auch nicht perfekt wegen der ersten Strebe, Nummer 19 ist auch nur eine reduzierte Wiederholung, oder?! Nummer 20 ist recht klassisch, aber gefällt wohl. Nummer 21 wirkt, als fehle da etwas, aber Nummer 22 ist sehr nice – das könnte mein Favorit sein! Nummer 23 ist einfach wieder das Loch – ist das exakt gleich…? Und Nummer 24 – naja…

Ich hoffe, für euch war was dabei! Wer noch mehr Schnürsenkel-Content haben möchte, kann hier lernen, wofür die Schnürsenkel-Löcher in Laufschuhen eigentlich genau gedacht sind!

via: theawesomer

Ein Kommentar

  1. Pingback: krims.krams (213) – Späti-am Montag-Ausgabe – MonsŦropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5932 Tagen.