Homepage

69 Artikel von: Livia

Gedanken einer 19-Jährigen: Deutschrap, Hass, Kohle und die Politik
Gedanken einer 19-Jährigen: Deutschrap, Hass, Kohle und die Politik Livia-Portrait-kolumne-2020

Was passiert eigentlich in dieser jungen Generation? Immer wieder Fälle von Antisemitismus oder Fremdenfeindlichkeit. Was lernen die eigentlich in der Schule? Und warum wird in den Schulen nicht viel mehr Präventionsarbeit geleistet?

Gerade aus der Politik wird die Verantwortung gerne auf die Schulen abgeschoben. Anstatt sich zu überlegen, warum es in der jungen Generation zu antisemitischen, rassistischen oder homophoben Diskriminierungen kommt. In unserer Hauptstadt Berlin kommt es sogar im Schnitt pro Tag zu drei antisemitischen Vorfällen.

Was kann man dagegen also tun? Präventionsarbeit hin oder her. Aber die Schulen können nicht alle Versäumnisse der Politik auffangen. Es wäre schön, wenn sich die Politik nämlich mal wirklich fragt, warum es bei Jugendlichen zu immer mehr homophoben oder antisemitischen Vorfällen kommt. Wir reden hier nicht mehr von Einzelfällen. Und ob ein bisschen Präventionsarbeit an den Schulen reicht, um den Einzelnen mehr zu sensibilisieren, ist fraglich.

Die Frage ist daher doch, warum kommt Antisemitismus, Homophobie oder auch Frauenfeindlichkeit immer mehr in Mode? Und wer sich in meiner Generation ein bisschen auskennt, der weiß, dass der Deutschrap einen enormen Einfluss auf das Leben von sehr vielen Jugendlichen hat.

WEITER …

Gedanken einer 19-Jährigen: Schicksalswahl?!
Gedanken einer 19-Jährigen: Schicksalswahl?! Livia-Portrait-kolumne-2020

Die Bundestagswahlen stehen vor der Tür. Und das kann man durchaus genau so symbolisch sehen. Denn diese Türe öffnet unsere Zukunft. Und genau hinter dieser Türe entsteht gerade eine neue Abzweigung. Hinter dieser Türe stehen jetzt zwei Straßen zur Auswahl.

WEITER …

Gedanken einer 19-Jährigen: Parlament oder Kindergarten?
Gedanken einer 19-Jährigen: Parlament oder Kindergarten? Livia-Portrait-kolumne-2020

Stelle dir einfach mal vor, du sitzt als Laie im Bundestag. Du siehst den Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble, wie er mit hochrotem Kopf zwischen zwei Abgeordneten verhandeln muss. Ein ungewöhnliches Bild? Leider nein, denn Hass und Hetze gibt es mittlerweile auch in der Politik. Doch droht die Debattenkultur in Deutschland zu verrohen, wenn schon unsere Politiker mit einer gewissen Vorbildfunktion nicht mehr auf Augenhöhe diskutieren können?

WEITER …

Gedanken einer 19-Jährigen: Schulabschlussprüfungen trotz Corona?
Gedanken einer 19-Jährigen: Schulabschlussprüfungen trotz Corona? Livia-Portrait-kolumne-2020

Die Kultusministerkonferenz hat kürzlich beschlossen, das Abitur und alle anderen Schulabschlussprüfungen trotz Corona und trotz der vielen Schwierigkeiten beim digitalen Unterricht stattfinden zu lassen. Ausgangspunkt war der Vorschlag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Abiturprüfungen in diesem Jahr aufgrund der zu erwarteten schweren dritten Welle der Corona-Pandemie ausfallen zu lassen.

Ich bin selbst in der Situation, das Fachabitur machen zu müssen und das nach einem Jahr Wechselunterricht und digitalen Unterrichts. Ist die Entscheidung tatsächlich richtig, die Abschlussprüfungen mit aller Gewalt stattfinden zu lassen, obwohl der komplette Jahrgang nicht mal annähernd die Prüfungsvorbereitung bekommen hat, wie alle Jahrgänge davor?

Was wäre die Alternative?

WEITER …

Gedanken einer 19-Jährigen: Wie nötig ist der Weltfrauentag wirklich?

Letzte Woche feierte ja die Welt wieder den Internationalen Frauentag. Naja, wie man so einen Tag eben feiert. Gar nicht. Wenn man genau hinsieht, ist es eigentlich nur eine politisch motivierte Aktion, um für etwas […]

Gedanken einer 19-Jährigen: Musik als Kleber zwischen den Generationen
Gedanken einer 19-Jährigen: Musik als Kleber zwischen den Generationen Livia-Portrait-kolumne-2020

Als ich im Podcast von Maik und Nils, dem „Redseligcast“, zu Gast war wurde mir wieder bewusst, wie viele Unterschiede es zwischen der älteren und meiner jüngeren Generation gibt. Denn Corona zeigt dies leider sehr deutlich auf. So sind die Vorwürfe meiner Generation gegenüber die Corona-Regeln nicht so ernst zu nehmen, genau wie die „stiefmütterlichen“ Anstrengungen zur Digitalisierung der Schulen. Nicht zu vergessen was in den letzten Jahren schon alles über die jungen Menschen gesagt wurde, die sich für „Fridays for Future“ engagierten und freitags nicht in die Schule gingen, sondern sich bei Demos treffen, um sich für eine bessere und sinnvolle Klimapolitik einzusetzen. Das sind dann eben nur die Schulschwänzer. Es wird in weiten Teilen einfach nicht gesehen, dass sich meine Generation wirklich viele Sorgen um unsere Zukunft macht. Und wenn das nicht schon genug ist, wird durch Corona die Schulbildung auch noch regelrecht torpediert. Ich sage nur Corona-Abitur. Jeder, der in diesem Jahr einen Schulabschluss machen muss, und zwar egal welchen, wird es in der Zukunft mit Sicherheit nicht einfacher haben. Und von den armen Grundschülern ganz zu schweigen. Sie verpassen massenhaft Lernstoff und keiner weiß bis jetzt, welche Folgen das für die Kinder in der Zukunft haben wird.

WEITER …

Gedanken einer 18-Jährigen: 2021 – Welches Bild zeigt die Politik der jungen Generation?
Gedanken einer 18-Jährigen: 2021 - Welches Bild zeigt die Politik der jungen Generation? Livia-Portrait-kolumne-2020

Seit Beginn der Pandemie verlangt die Politik viel von der Gesellschaft und 2021 wird es nicht anders werden. Auch nicht für meine Generation. Die Schulen sind geschlossen und der sogenannte Distanzunterricht wird wochenlang oder sogar monatelang durchgezogen. Aber nicht alle Schüler haben zu Hause die gleichen Voraussetzungen. Manche verfügen nicht einmal über ein eigenes Zimmer, andere leben in schwierigen Familienverhältnissen und andere wiederum können alleine einfach nicht richtig lernen und ohne Laptop wird es noch etwas schwieriger. Trotzdem wird von der Politik vorausgesetzt, dass jeder die schulischen Vorgaben seiner Schule umsetzen kann. Der Stoff wird durchgezogen und zwar gnadenlos.

Was soll ich von der Politik denken, wenn Dinge verlangt werden, die logischerweise nicht wirklich umsetzbar sind? Denn wenn das alles so einfach wäre, bräuchten wir ja keine Schulen. Ich bin in einer Abschlussklasse. Wie viele andere auch weiß ich noch nicht, wann und in welchem Umfang die Prüfungen für mein Fachabi stattfinden werden. Und was kommt von der Politik zu dem Thema?

WEITER …

INSTAGRAM

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5431 Tagen.