Homepage

138 Mal Kurzweiliges in "Kolumne"

Gedanken einer 18-Jährigen: 2021 – Welches Bild zeigt die Politik der jungen Generation?
Gedanken einer 18-Jährigen: 2021 - Welches Bild zeigt die Politik der jungen Generation? Livia-Portrait-kolumne-2020

Seit Beginn der Pandemie verlangt die Politik viel von der Gesellschaft und 2021 wird es nicht anders werden. Auch nicht für meine Generation. Die Schulen sind geschlossen und der sogenannte Distanzunterricht wird wochenlang oder sogar monatelang durchgezogen. Aber nicht alle Schüler haben zu Hause die gleichen Voraussetzungen. Manche verfügen nicht einmal über ein eigenes Zimmer, andere leben in schwierigen Familienverhältnissen und andere wiederum können alleine einfach nicht richtig lernen und ohne Laptop wird es noch etwas schwieriger. Trotzdem wird von der Politik vorausgesetzt, dass jeder die schulischen Vorgaben seiner Schule umsetzen kann. Der Stoff wird durchgezogen und zwar gnadenlos.

Was soll ich von der Politik denken, wenn Dinge verlangt werden, die logischerweise nicht wirklich umsetzbar sind? Denn wenn das alles so einfach wäre, bräuchten wir ja keine Schulen. Ich bin in einer Abschlussklasse. Wie viele andere auch weiß ich noch nicht, wann und in welchem Umfang die Prüfungen für mein Fachabi stattfinden werden. Und was kommt von der Politik zu dem Thema?

WEITER …

So ist das (L)eben: Das Ende naht!
So ist das (L)eben: Das Ende naht! So-ist-das-lEben-das-ende-naht

Unlängst habe ich mit jemandem drüber geredet, dass ich mit dieser Kolumne am Ende bin. Mir fällt nichts mehr ein, das man positiv verpacken könnte. Nichts, dass mich und eventuell andere zum Lachen bringt. Das ganze öffentliche Corona-Leben ist gerade so rotzig, dass ich es aufgebe. Denn was gibt es noch zu berichten? Lachsmileys unter Todeszahlen bei Facebook? Riesige Demos ohne Rücksicht auf Verluste oder Einhaltung der einfachsten AHA-Regeln? Der Missbrauch großer Namen, wie Sophie Scholl? Shutdown oder Lockdown? Lockdown Part 1, 2 und 3? Die Frage, ob man systemrelevant ist? Wer profitiert vom Maskenverkauf? Werden unsere Innenstädte aussterben? Und wer ist der Wendler? Alles unlustig. Oder schon gesagt. Das Thema lähmt meine Gesichtsmuskeln um den Mund herum. Und meine Lachfältchen… (JA, es sind Lachfältchen!), bügeln sich langsam aus.

WEITER …

Gedanken einer 18-Jährigen: 2020 und meine Selbstmotivation
Gedanken einer 18-Jährigen: 2020 und meine Selbstmotivation Livia-Portrait-kolumne-2020

Was war das für ein Jahr. Das Wort des Jahres 2020 ist „Corona-Pandemie“ und das Unwort des Jahres ist für mich „2020“. Das Jahr zum Vergessen! Für uns Blogger war es auch nicht so einfach, denn über was soll man schreiben, wenn ein Thema wie Corona mit vielen Schicksalsschlägen so dominant die Welt beherrscht und verändert. Ich habe mir dann schon die Frage gestellt, darf ich denn auch mal was Witziges posten oder muss ich das vielleicht sogar?

WEITER …

Gedanken einer 18-Jährigen: Klimavirus
Gedanken einer 18-Jährigen: Klimavirus Livia-Portrait-kolumne-2020

Als ich vor ein paar Tagen gelesen habe, dass sich in Dänemark einige Menschen mit einem mutierten Coronavirus angesteckt haben, habe ich mir erst einmal nicht viele Gedanken darüber gemacht. Denn für die Medien schien es kein großes Thema zu sein, na dann kann das Ganze ja nicht so schlimm sein. Habe ich so bei mir gedacht. Bis ich mich damit beschäftigt habe.

WEITER …

So ist das (L)eben: Kinder an die Macht!

Wisst ihr, was mich an Corona wirklich stört? Sogar der Osterhase ist betroffen! Doch, echt! Kein Witz! Hab ich gerade auf einer Nachrichtenseite im Internet gelesen. In den Kommentaren. Da schrieb Doris4711 “Erst fällt Ostern […]

Gedanken einer 18-Jährigen: Klimapolitik im Schneckentempo
Gedanken einer 18-Jährigen: Klimapolitik im Schneckentempo Livia-Portrait-kolumne-2020

Natürlich kann man sagen, dass man auch im Schneckentempo irgendwann ans Ziel kommt. Aber im Fall der Klimapolitik ist „Zeit“ leider der natürliche Feind. Es ist schon witzig, in keinem Thema sind sich die Regierungen der Länder dieser Welt so einig. Aber wenn es darum geht, für den Klimaschutz auch zu handeln, dann setzt wieder der Chill-Modus ein. Dann heißt es: Klimaschutz ist total wichtig, deswegen haben wir das Ziel, bis 2050 klimaneutral zu werden! Ok, fällt das nur mir auf, aber 2050 ist der Klimawandel schon längst um die Ecke. Oder, wie sagt man so schön, der Drops ist dann schon gelutscht, das Kind in den Brunnen gefallen oder der Zug auf nimmerwiedersehen abgefahren.

WEITER …

So ist das (L)eben: And now to sth. completely different

Heutiges Thema: Das Wetter. Nein, nicht der Klimawandel. Auch nicht Pro oder Contra Greta. Kein “früher war mehr Lametta… äh… Schnee” und auch kein “wann wird’s mal wieder richtig Sommer?”. Kein Gejammer, kein Genöle! Einfach […]

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5777 Tagen.