Homepage

Video Essay

Einsatz subtiler Cinematografie in Filmen

Einsatz subtiler Cinematografie in Filmen In-Praise-of-Subtle-Cinematography

In seinem neuesten Video Essay „In Praise of Subtle Cinematography“ zeigt uns Film-Analyst Thomas Flight einige gelungene Beispiele subtiler Cinematografie. Bedeutet: Statt der ganz groß auf den Putz hauenden Visuals geht es hier eher um die kleinen, feinen aber nicht weniger bedeutsamen Bildstrukturen, die uns beim Betrachten von Szenen so fühlen lassen, wie wir fühlen. Überlegte Perspektiven können nämlich einen ganz bestimmten Ton vermitteln. Das geschieht dann eben ganz subtil.

„(This video is spoiler free) Visually evocative, stunningly beautiful films are often the ones that get a lot of attention (for good reason!) for their cinematography. But some of the best cinematography is incredibly subtle and subdued. In this video I highlight some of the ways subtler cinematography can be just as impactful and beautiful.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5984 Tagen.