Homepage

Gemeinsam rätseln

Gameplay-Trailer zum Koop-Spiel „Operation: Tango“

Gameplay-Trailer zum Koop-Spiel "Operation: Tango" Operation-Tango-thumb

Nachdem ich zuletzt viel Spaß mit dem Kooperations-Spiel „It Takes Two“ hatte, kommt mit „Operation:Tango“ direkt mal Nachschub. Indie-Entwickler Clever Plays aus Montreal liefert ein Spiel, in dem zwei Spielende per Audio miteinander verbunden sind, um gemeinsam durch knifflige Rätselwelten zu gelangen. Agentin und Hacker – schaut ganz spaßig aus!

„‚Operation: Tango‘ ist ein Koop-Spiel, das sich wie ein virtueller Escape Room spielt und die Spieler dabei näher zusammenbringt. Ein Spieler schlüpft in die Rolle von Angel, dem ‚Field Agent‘, während der andere Alistair, den ‚Hacker‘, spielt. Da ihr auf getrennten Geräten spielen, dabei aber in ständiger Kommunikation stehen werdet, genießt jeder Spieler ein völlig einzigartiges Spielerlebnis. Ihr müsst zusammenarbeiten, um Rätsel zu lösen und hochbrisante Missionen in einer augmentierten, vollständig vernetzten und hochstilisierten Welt zu erfüllen.“

Mittels „Friend Pass“ braucht nur eine/r von euch das Spiel zu kaufen, die andere Person kann einfach so mitspielen. Und das sogar plattformübergreifend!

„Operation: Tango“ erscheint am 1. Juni für PC, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox X/S Series und Xbox One – ihr könnt auf Steam bereits die kostenlose Demo herunterladen und euch den Titel wishlisten. Alles Weitere gibt es auf der offiziellen Website zum Spiel.

2 Kommentare

  1. Pingback: Meine Woche (292)

  2. Pingback: „Operation: Tango“: Review zum Koop-Game

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5495 Tagen.