Homepage

Kitchen Synthesizer

Kitchen Synthesizer kitchen_synthesizer

Das passt in mehrfacher Hinsicht genau hier hin: Stephen J. Anderson hat aus Langeweile Musik mit Küchenutensilien gemacht. Aber nicht etwa durch plumpes Herumklopfen mit dem Küchenlöffel auf dem Kochtopf. Nein, der gute hat alles vernetzt und eine Art porzellanen Küchen-Synthesizer fabriziert. So unnütz wie cool!

„I got bored and curious at the same time so I decided to see if I could turn my kitchen into a musical instrument… DIY style.“


(via)

3 Kommentare

  1. fokka says:

    entweder fake, oder ich hab im physikunterricht was verpasst…

  2. Maik says:

    mit diesen elektronischen Anbindungen kann man so ziemlich aus allem Töne herausbekommen. Läuft über elektronische Weiterleitung und Vibrationen, denke ich mal… mMn definitiv kein Fake.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4423 Tagen.