Homepage

Crowdfunding-Tipp

Lautsprecher mit Ferromagnetischem Visualisierungs-Design: Van der Waals

Lautsprecher mit Ferromagnetischem Visualisierungs-Design: Van der Waals ferromagnetischer-lautsprecher-screen-Van-der-Waals-design

Audio-Visualisierung ist seit Einzug der Computer ein Ding. Spätestens mit Winamp (die Älteren unter euch mögen sich erinnern) haben bunte Ausschläge Einzug gehalten und das Hörbare auch sichtbar werden lassen. Der „Van der Waals“-Lautsprecher (Partnerlink) geht einen etwas anderen Weg, setzt er das Gehörte doch in analoge Bilder um. Mittels magnetischer Impulse werden Eisenspäne in Bewegung gesetzt, die Rorchschach-artige Muster entstehen lassen. Ein „ferromagnetischer Visualizer“ – schick! Das schaut schon ziemlich nach Sci-Fi-Alien-Technologie aus. Müsst ihr in Bewegung gesehen haben!

„It’s high time we have enjoyed music with more than just our ears. With Van der Waals, you can get the ultimate audio-visual listening experience — upping the ante and delivering a new dimension to your music experience.“

Beim eigentümlich anmutenden Namen hat man sich übrigens bei der Wissenschaft bedient und widmet das Design einem großen Physiker:

„The name of the speaker is a tribute to the memory of the Dutch physicist and Nobel laureate Johannes Diderik van der Waals. He derived an equation of state that proved that the aggregation states of gas and liquid are based on the same level. Most of Van der Waals’s works belongs to the field of theoretical molecular physics. He investigated the behavior of molecules and discovered the forces of interaction between them.“

Noch rund drei Wochen ist das coole Teil über Kickstarter in der Crowdfunding-Finanzierung. Die angestrebte Finanzierungssumme von 22.150 Euro wurde bereits um ein Vielfaches übertroffen, aktuell könnt ihr aber noch immer einen der Ferro-Lautsprecher zum reduzierten Early-Bird-Preis von ~310 Euro erhalten. Solltet ihr das tun, macht das doch gerne über die Links hier im Beitrag, dann erhalte ich einen kleinen Anteil davon als Provision (ohne dass es für euch teurer wird, versteht sich!).

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5616 Tagen.