Homepage

Doppelter Musikquiz-Erfolg + unser Wanderpokal

Meine Woche (167)

Meine Woche (167) Meine-Woche-167_01

Okay, die Dachzeile kommt etwas spektakulärer daher, als es nun eigentlich war. Aber wir haben uns eben diese Woche über die kleinen Dinge und Unerwartetheiten gefreut. Sollte man viel öfter machen, dann geht es einem auch viel besser. Aber der Reihe nach…

Meine letzte Woche

Ich war beim Friseur und Vorweihnachtsstress – Jalla-Jalla. Kommen wir zum Wichtigen. Dienstag stand unser aktuelles Stamm-Musikquiz „Sounds Familiar“ statt. Bei der November-Ausgabe hatte der Spielleiter gesagt, dass der bisherige Wanderpokal leider kaputtgegangen ist. Wer Lust hat, könne ja beim nächsten Mal einen Ersatz mitbringen. Dem Aufruf sind wir gefolgt und uns ist nach kurzer Zeit eingefallen, dass da ja noch so eine Uhr in Vinyl-Optik bei uns herumliegt. Zwei fixe Gedankengänge weiter war auch der Name des neuen Preise entschieden:

Meine Woche (167) Meine-Woche-167_02

Die liebevoll „Wanderuhre“ getaufte Kreation haben wir Dienstag mitgebracht, sie wurde mit Freude empfangen und aus der großen Auswahl von genau einem möglichen neuen als Wanderpokal bestimmt und direkt mal an das Gewinnerteam überreicht. Und nein, das waren nicht wir – shame on Dachzeile again! Aber es ist quasi „unser“ Wanderpokal, da wir den ja gemacht und gestiftet haben. Und bei mir hing der auch ÜBER JAHRE an der Wand. So!

Meine Woche (167) Meine-Woche-167_03

Aber schlecht abgeschnitten haben wir auch nicht. Wir waren endlich mal wieder in unserer kompletten 5er-Besetzung (Maximalanzahl) und hatten eigentlich ein schlechtes Gefühl innerhalb der Runden. Haben vieles nicht gewusst, was man hätte wissen können bis müssen und eigentlich wollte ich nur noch nach Hause. Beim Vortragen der finalen Punktzahlen, beginnend mit dem letzten Platz, waren wir uns zwischenzeitlich sicher, dass der Spielleiter uns vergessen hat (weil der so komisch Ränge übersprungen hat, wenn es mehrere mit gleicher Punktzahl gab). Aber nein – nach einem 9. Platz zur Halbzeit konnten wir uns auf den VIERTEN PLATZ vorkämpfen!! So gut waren wir in dem Quiz noch nie. Schöner Jahresabschluss.

Meine Woche (167) Meine-Woche-167_04

Wobei das nicht unser musikalischer Quiz-Abschied des Jahres war – der kam zwei Tage später. Zumindest für mein Lieblingsmädchen und mich, denn der Rest war schon im Weihnachtsurlaub oder auf Weihnachtsfeiern unterwegs. Beim „Mukkeraten“ waren wir früher IMMER, dann haben die die Mai-Ausgabe abgesagt, danach einfach eine Sommerpause eingelegt, dann konnten wir zwei Monate nicht, dann haben die wieder eine Ausgabe abgesagt – und schon war Dezember. Das hat aber gepasst, da wir vergangenes Jahr in der Dezember-Weihnachts-Sonder-Edition das erste und bislang einzige Mal gewonnen hatten. Titelverteidigung stand also an. Zu zwei aber eher eine Utopie. Als gesagt wurde, dass das letztplatzierte Team auch etwas gewinnen würde, hatten wir sogar kurz Hoffnung, ob wir das nicht sein könnten, hatten alle anderen Teams doch mehr (und eines sogar illegale(!) neun!) Leute am Tisch sitzen.

Aber wir waren ganz okay. Leider haben wir einige Dinge eigentlich gewusst, aber nicht aufgeschrieben, wieder weggewischt oder einen Brain-Fart gehabt, aber so ist das nun mal. Rund 20 Punkte mehr wären eigentlich drin gewesen – nur einer mehr hätte gereicht, um 4. von 7 zu werden. Von daher: Mittelfeld, alles gut. Rang 3 wäre eh in weiter Ferne gewesen.

Meine Woche (167) Meine-Woche-167_05

Darauf freue ich mich!

Hm, auf was wohl…?! Auf das, auf das ihr euch alle freut. Ein möglichst geruhsames Weihnachtsfest im Rahmen der Familie. Mal durchschnaufen. Dafür muss ich jetzt aber mal noch einen Schlag reinhauen, damit ich auch wirklich für 3-4 Tage frei machen kann. Nun denn – schöne Feiertage euch!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4661 Tagen.