Homepage

Animiert zu Inspiration

Neue originelle Musikvideos (28)

Neue originelle Musikvideos (28) neue-originelle-musikvideos-28

Frohes Neues auch von den „neuen originellen Musikvideos“! Auch dieses Jahr wird es in unregelmäßiger Regelmäßigkeit ausgefallene und kreativ gestaltete Musikvideos hier im Blog geben. Dieses Mal sind die sogar alle neu-neu! Wie das manchmal so ist hatte ich bis Mitte letzter Woche gar keines auf der List, plötzlich sogar mehr als die fünf „benötigten“ für eine Auswahl. Das bedeutet, dass das „älteste“ Video dieses Beitrages gerade mal vier Tage auf dem Buckel hat – bei einigen steht auf YouTube die Upload-Zeit sogar noch in Stunden statt Tagen! Krass, ich weiß. Die Hand voll Musikvideos besitzt dieses Mal ziemlich viel Animation (eigentlich in JEDEM Video!), bleibt aber dennoch erstaunlich vielseitig – aber seht selbst!

Light – „Betray“

Eigentlich muss ich bei diesem Musikvideo nur einen Namen in den Raum werfen: Cyriak. Der Animation Artist hat mal wieder eine durchgedrehte visuelle Collage gezaubert, die dieses Mal mit einem messerscharfen Finish daher kommt.

HUH YUNJIN – „I ≠ DOLL“

Das liebevolle Artwork zu diesem Musikvideo stammt von Huh Yunjin selbst, HYBE / SOURCE MUSIC hat die Regie übernommen. Mir gefällt daran vor allem der kreative und vielschichtige Umgang mit diversen Medienkonzepten.

SZA – „Kill Bill“

Der Titel des Tracks lässt bereits erahnen, dass ein bisschen Kunstblut zu sehen sein dürfte. Der von Christian Breslauer inszenierte Clip ist aber auch vor allem durch eine abschließende Hängepartie NSFW. Vieles ist sehr schön anzuschauen, aber vielleicht nicht für Jedermensch.

shame – „Six-Pack“

Deutlich verspielter geht es bei dieser Low-Poly-Hommage an alte Videospiele zu, die unter der kreativen Leitung von Gilbert Bannerman und einem gewissen Bonaparte entstanden ist. Das vielleicht verstörend-skurrilste Video dieser Runde.

Kraków Loves Adana – „Hiding In My Room“

Johannes Helgelin hat auch ein bisschen Videospiel- und Popkultur-Referenz getankt, bleibt aber im illustrierten bzw. Pixel-Bereich. Mal konkret, mal abstrakt – wechselt vielleicht ein bisschen viel hinsichtlich Stil und Inhalt, aber inspirierend anzuschauen ist es allemal!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5984 Tagen.