Homepage

Werbung

Beim vergünstigten 2-Jahres-Deal

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot!

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot! NordVPN-sommerangebot_00

Leute wie PewDiePie nutzen NordVPN angeblich täglich, jetzt gibt es den Service, der mehr Sicherheit und Flexibilität beim Surfen bietet zum „VPN-Monat“ im Sommerangebot: ~70 Prozent reduziert PLUS drei Gratis-Monate on top!

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot! NordVPN-sommerangebot_02

Was ist ein VPN?

Da noch immer einige Leute nicht genau wissen, was ein VPN nun überhaupt ist, hier ein kleines Erklärvideo:

„Was ist ein VPN? Was macht ein #VPN? Was bedeuten die Buchstaben ‚VPN‘ überhaupt? Das sind einige der meistgestellten Fragen für alle, die in die Welt der Privatsphäre, des Datenschutzes und der Sicherheit im Internet eintauchen wollen. Dieses Video bietet eine tolle Einführung in die VPN-Technologie.“

Vorteile von NordVPN

Ein VPN bringt einige Vorteile aber auch Nachteile mit sich in der Nutzung. Vorteil: Man kann einen VPN ganz einfach zu- oder abschalten, je nachdem, ob man gerade von den Vorteilen Gebrauch machen möchte.

Zunächst mal setzt NordVPN momentan 5.250 Server in 60 Ländern ein. Das bedeutet nicht nur eine ungemeine Flexibilität, was die Auswahl an Lokalitäten anbelangt, sondern auch Ausfallsicherheit und Leistungskonstanz. Die internationale Verbreitung ist natürlich vor allem dann relevant, wenn man auf nicht überall einsehbare Inhalte zugreifen möchte. Angefangen von der einen Serie, die hier nicht streambar ist, bis hin zur Wiederholung eines gerade geschossenen Traumtores auf Twitter. Noch immer werden etliche Inhalte im Netz geo-geblockt, das kann man mit einem VPN aushebeln.

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot! NordVPN_vorteile

Neben dieser inhaltlichen Flexibilität ist vor allem der Punkt Sicherheit ein starker Vorteil eines VPN. Wer im Netz surft hinterlässt überall digitale Spuren. Die IP, die direkten Rückschluss auf einen selbst zulässt, Cookies, Browserdaten, und, und, und. Mit einem VPN ist ein Zwischenserver im Einsatz, der nach Außen hin Daten preisgibt – die eigenen bleiben verborgen. Auch ist man so vor ungewollten Zugriffen in zum Beispiel öffentlichen WLAN-Netzwerken geschützt. Hacker*innen greifen dann halt den neutralen Zwischenserver und nicht direkt euer Gerät an.

A pro pos „Gerät“: NordVPN könnt ihr natürlich auf allen gängigen Gerätetypen einsetzen. Ob im klassischen Webbrowser auf dem Desktop-Computer, dem Laptop, dem Tablet, dem Smartphone, auf Spielekonsolen oder Android-Smart-TVs – überall läuft das VPN-System und ihr könnt bis zu sechs Geräte gleichzeitig auf einem Account nutzen.

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot! NordVPN-sommerangebot_01

Das Sommerangebot

Jetzt zum Angebot! Aktuell gibt es NordVPN für knapp 3 Euro pro Monat, wenn ihr den Dienst für zwei Jahre abschließt – und on top gibt es im Anschluss noch drei Gratis-Monate. Bedeutet: 27 Monate für knapp 75 Euro. Die Euro- und Rabatt-Angaben variieren immer etwa, da sie an den tagesaktuellen Dollar-Kurs gekoppelt sind. Und allgemein könnt ihr bei Abschluss von Ein- oder Zwei-Jahres-Paketen im Grunde genommen das ganze Jahr über sparen. Das Ganze geschieht komplett risikofrei, denn bis zu 30 Tage lang könnt ihr NordVPN ganz normal testen und euer Abo kündigen, solltet ihr nicht zufrieden sein. Dann gibt es auch das Geld zurück.

Weitere Informationen zum VPN-Service findet ihr unter NordVPN.com sowie in zahlreichen Detail-Beiträgen auf dem Blog des Unternehmens. Außerdem ist NordVPN auch auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube aktiv.

NordVPN: 3 Monate GRATIS dazu beim Sommerangebot! NordVPN_woman

Mit freundlicher Unterstützung von NordVPN.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5490 Tagen.