Homepage

Werbung

Das #GiftOfFire für offenes Flammengrillen

Burger King schenkt der Konkurrenz einen vernünftigen Grill zum Fest

Burger King schenkt der Konkurrenz einen vernünftigen Grill zum Fest burger-king-gift-of-fire_00

Weihnachten ist auch die Zeit, in der man an andere denkt. An die Liebsten, aber eben auch an die, die es nicht so gut hat, wie man selbst. Zum Beispiel, wenn man kein vernünftiges Equipment für die Zubereitung von Speisen hat. So verschenkt Burger King ganz selbstlos die vielleicht größte Errungenschaft der Menschheit: das Feuer. Genauer gesagt, einen „Flame Grill“, damit die Konkurrenz vom Restaurant zur goldenen Möwe zumindest technisch die Möglichkeit hat, auf offener Flamme zu grillen. Und da lässt sich der King nicht lumpen und bringt das #GiftOfFire höchstpersönlich bei einer Filiale der Konkurrenz vorbei – ganz zur Verwunderung von Gästen und Angestellten…

„Dieses Weihnachten haben wir jemand ganz besonderem ein ganz besonderes Geschenk gemacht! Ein Geschenk, das die Herzen von Flame-Grill Fans höher schlagen lässt.“


(Kein Video zu sehen? Dann ist vermutlich der Adblocker schuld…)

Ich bin ja allgemein ein großer Freund von Röstaromen und möglichst krosser Garung und von derart frecher Werbung sowieso. Seit 1954 nutzt Burger King die Flame Grills, um die Burgerpatties auf offener Flamme zu grillen und wirbt prominent mit der Burgerbrattechnik.

„Mit der Aktion wollen wir in der besinnlichen Vorweihnachtszeit einen Schritt auf unseren Mitbewerber zugehen und ihm damit – wie bereits unseren Gästen – zeigen, was echter Geschmack ist und wie gut auf offener Flamme gegrillte Burger schmecken“ (Hedi Hartmann, Director Marketing der BURGER KING Deutschland GmbH)

Das komplette flammengegrillte Angebot sowie die Standorte der eingesetzten Flame Grills gibt es unter BurgerKing.de zu sehen und natürlich werdet ihr auch regelmäßig auf Facebook mit frischen Infos vom König selbst versorgt.

Burger King schenkt der Konkurrenz einen vernünftigen Grill zum Fest burger-king-gift-of-fire_02

Mit freundlicher Unterstützung von Burger King.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4333 Tagen.