Homepage

Für die kleine Auszeit zwischendurch

Das sind und so funktionieren Love Hotels in Japan

Das sind und so funktionieren Love Hotels in Japan hinter-den-kulissen-japanischer-love-hotels

Chris von Abroad in Japan hat uns bereits erklärt, wie seltsam Hollywood-Filme in Japan betitelt werden und was man in Japan NICHT tun sollte. Jetzt erklärt er uns die dort üblichen „Love Hotels“. Und nein, damit ist kein Schmuddelkram gemeint (wobei darin ja jede/r machen kann, was er/sie will…). Dabei geht es eher um kleine Rückzugsorte im Alltag.

Ich habe ja auch gelesen, dass JapanerInnen gerne mal Shared Cars mieten, nur um darin in Ruhe zu telefonieren, schlafen oder andere Dinge zu machen, ohne es vom Fleck zu bewegen. „Love Hotels“ sind das in (minimal) größer und vor allem ausgeflippter. Ob man nun einfach seine Ruhe haben möchte, arbeiten will, schlafen oder Sport treiben, für viele Leute sind das eine gängige Option abseits der hellhörigen eigenen Wohnung.

Chris hat dank eines Kontaktes hinter die Kulissen eines erfolgreichen Love Hotels schauen können und erklärt uns, was es mit diesem Stück japanischer Kultur auf sich hat. Alleine den Einstieg in das Video muss man einfach mögen!

„Love hotels are big business in Japan, worth an estimated $40bn to the economy. For the first time ever we take a look behind the scenes of a love hotel and meet the charismatic owner who’s built his world around the business.“

via: LangeweileausStundenhotelsvertreib

Ein Kommentar

  1. Pingback: Microplastik, Verkehrstote, Gesinnungspolizei & Wein-Nachts-Baum-Ständer – Monstropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4820 Tagen.