Homepage

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Wieso kann der Mensch überhaupt lesen?

Wieso kann der Mensch überhaupt lesen? wieso-kann-der-mensch-lesen-wissenschaft

Den Einstieg in das Video finde ich etwas seltsam gewählt, aber uninteressant ist das alles nicht, was Dr. Joe Hanson von Be Smart mit Unterstützung einiger Wissenschaftler:innen zum Thema Lesen zusammengetragen hat. Das ist nämlich schon irgendwie erstaunlich, was für eine verhältnismäßig kurze Geschichte die für den absoluten Großteil der aktuellen Menschheit komplett unproblematische Tätigkeit erst besitzt.

„Reading. You’re doing it right now. I bet you don’t even have to think about it. But have you ever wondered what’s happening in your brain to turn all these weird symbols into meaning? This video will teach you how to read all over again. What you’re doing right now is way more amazing than you ever realized.“

via: twistedsifter

Ein Kommentar

  1. Pingback: krims.krams (284) – Zwanzigste-Wochenend-Ausgabe-2022 – MonsŦropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5770 Tagen.