Homepage

Wehret den Anfängen!

So kannst du von Rassismus Betroffenen beistehen

So kannst du von Rassismus Betroffenen beistehen deal-with-discrimination

Wenn ich solche Szenen wie im folgenden Video sehe, schaudert es mich tatsächlich immer wieder. Ich sitze dann ungläublig da. Ja, man hört von Rassismus und weiß, dass er vorhanden ist, aber immer wieder wirkt es so surreal auf mich, wenn man die grausamen Akte zu sehen/hören bekommt. Wieso? Da schämt man sich für seine Gattung Mensch. Und leider wird es nach Brexit und Trump aktuell in UK und US spürbar mehr und über unser braunes Problem würde ich am liebsten gar nicht nachdenken müssen…

Penny vom „Racial Justice Network“ war leider selbst schon das Opfer von Diskriminierung. Für Regent News gibt sie fünf Tipps, wie man sich verhalten kann, wenn man in der Öffentlichkeit Zeuge von rassistischer Gewalt wird. Wie immer gilt vor allem eines: Nicht Nichts tun! Und jede kleine Regung kann den Betroffenen helfen – oder am besten noch gesellschaftlich ein Zeichen setzen und dafür sorgen, dass sich diese verdreckte Denke nicht weiter verbreitet.

„This short film from VideoRev offers five practical ways you can help combat racism and be an ally in times when people are under attack.“

Und auch wenn ich „Wehret den Anfängen!“ in der Dachzeile schreibe – ich fürchte, dass wir über die Anfänge bereits hinaus sind… Gerade deshalb müssen wir eine Gegenstimme bilden und dem Gesocks Einhalt gebieten!

via: blogrebellen

Ein Kommentar

  1. Pingback: Skateboard-Fratzen zum Zershredden - Hate Boards | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 4147 Tagen.