Homepage

Werbung

Doritos Sweet Chili Pepper Hot Challenge

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_01

Ich esse gerne scharf. Aber wie weit halte ich es aus? Doritos hat mich herausgefordert. Die Aufgabe: Ein Menü zaubern, in dem jeder Gang schärfer ist als der zuvor. Hauptzutat: die neuen Doritos „Sweet Chili Pepper“ Tortilla Chips. Für diesen sehr unterhaltsamen Abend hatte ich genau die richtigen Gäste geladen: Freunde von mir und mexikanischer Küche zugleich – wie passend. Doch wie viele Gänge schaffen sie?

Vier Gänge, vier Schärfegrade, vier Teilnehmer und deutlich mehr als vier Tüten Doritos – GO!

Die Ausgangslage

Sehr gute Freunde aus Augsburg hatten uns kürzlich besucht, um ein bisschen den anstehenden Mexiko-Urlaub zu proben. Was passt da besser, als diese kulinarische Einstimmung?! Da wir leider noch keinen Esstisch in unserer neuen Wohnung haben, hat die „Hot Challenge“ in der Küche stattgefunden, so dass ein munterer Wechsel zwischen Kochen, Kosten, Fotografieren und Reden in lockerer Atmosphäre entstanden ist.

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_02

Schärfe-Gang 1: Doritos-Salat

Ein langweiliger Salat? Nicht in dieser Form! Der Schärfegrad besteht hier aus den Doritos „Sweet Chili Pepper“, die eine leckere Würze mit sich bringen, die schon spürbar, aber eben nicht brennend ist. Tatsächlich hat selbst mein sonst Schärfe überhaupt nicht mögendes Lieblingsmädchen die Tortilla Chips nach ersten Geschmacksirrungen mögen gelernt und so Gang 1 mitgemacht, bei dem wir uns eines Online-Rezeptes bedient haben.

Rezept (für 4 Portionen)

300 g Blattspinat
250 g Kirschtomaten
20 Kugel/n Mozzarella – Minis
75 g Tortilla Chips
4 EL Naturjoghurt
3 TL Mayonnaise
100 ml Buttermilch
1 Zehe/n Knoblauch
1/2 mittelgroße Zwiebel
2 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

1. Spinatstiele entfernen
2. Spinat und Tomaten waschen und abtropfen lassen
3. Tomaten und Mozarellakugeln halbieren
4. Joghurt, Mayo, Milch in Schüssel verrühren
5. Zwiebel und Knoblauch klein reiben
6. Zitronensaft rein und alles verrühren
7. Nach Geschmack würzen
8. Alles zusammen geben, verrühren
9. Doritos dekorativ an den Seitenrand legen
10. Guten!
Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_04

Hier war ich das erste Mal am Abend überrascht. Die Kühle und Sanftheit des Spinatsalates passt ungemein gut zum Crunch der Doritos. Dazu eine gewisse Schärfe im Kontrast zur recht frisch-herben Dressing-Sauce – das passt verdammt gut! Leckerer Auftakt, der noch nicht zu scharf war und Appetit auf mehr machte.

Schärfe-Gang 2: Guacamole-Burger

Und so begann unsere Improvisation. Wir wollten unbedingt irgendwo frisch gemachte Guacamole einbinden. Dazu kam die Idee eines Burgers mit Doritos drauf – das braucht ja eh einen gewissen Haftungs-Kit, damit die nicht direkt beim ersten Biss die Biege machen. Die perfekte Kombo war geboren.

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_05

Aber was ist mit der Schärfe? Die frisch gemachten Patties wurden in Chili-Öl gebraten und kurz vor dem „Pfannen-Exit“ mit je einer Scheibe Old Amsterdam belegt. Dazu wurde etwas Chili in die Guacamole geschnitten sowie Sambal Olek (scharfe Würzsauce, zu 70% aus Chili) auf und in sie „hinein gestrudelt“ (so sagen wir Spitzenköche). So sollte es spürbar pikanter zugehen, als beim Beginner-Salat.

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_06

Und was soll ich sagen: super lecker! Scharf war er auch an den richtigen Stellen, insgesamt haben das leckere Fleisch und die angetoasteten Dinkelbrötchen aber durchaus Milde in das Gericht gebracht. Definitive Nachkochempfehlung, euren Schärfe-liebenden Mutproben-Gast könnt ihr so aber nicht ganz aus der Reserve locken. Außer ihr erhöht natürlich die Sambal Olek-Mischung. Aber es folgen ja noch zwei Gänge…

Schärfe-Gang 3: Feuriges Chili

Wir mussten jetzt also ordentlich aufdrehen. Also wurde die „Habanero Hot Sauce“ eingewechselt. Während mein Lieblingsmädchen Brot und Tofu-Chili futtern durfte, haben wir Hack, Chili und ordentlich Würzsauce in unser Bohnenmahl gemischt.

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_11

Das habe ich zwar aufgrund seiner Konsistenz (und unseres Hungers, sollte ja auch nicht allzu kalt werden…) nicht soo perfekt ablichten können, aber lecker war auch das. Und nun der Clou: Doritos Tortilla Chips als Dipper. Zuvor hatte ich noch extra ein paar Löffel gespült und ein frisches Baguette beigelegt (entweder als Dipp-Ersatz, sollte die Idee doch nicht auf Dauer munden, oder eben als Schärfe-Entstärker). Aber von dem Brot wurde nichts gegessen. Die Kombi aus Chili und den Chips hat ungemein gut funktioniert (auch wenn hier und da etwas brüchig). Bis dann für die letzten Tellerreste die Saugkraft fehlte, aber auch hier haben der Crunch der Doritos und die sanfte Bissigkeit der Bohnen gut harmoniert.

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_12

Und der Schärfegrad? Hui. Noch ohne Ausrufezeichen. Das war endlich mal spürbar schärfer, wenn auch noch nicht fordernder. Da ging noch was!

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_14

Schärfe-Gang 4: Überbackene Doritos Tortilla Chips mit Xnipec

Kommen wir zum großen Finale – dem Endgegner! Mit Käse überbackene Tortilla Chips kennt ihr sicherlich, aber vielleicht gibt es Fragezeichen zum Begriff „Xnipec“. Die „Schnipek“ ausgesprochene Spezialität stammt aus Mexiko und der Name bedeutet so viel wie „Hundenase“. Das riecht nach Schärfe-Skalierung, denn eine Hauptzutat sind Habaneros. Dazu Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln und frischer Koreander. Yummy! Wir haben auch wieder ordentlich von der Habaneros Sauce dazu gemischt – und dieses Mal mit mehreren Scheiben „Scharfer Maxx“ belegt (Schweizer Halbhartkäse – SEHR lecker!).

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_15

Und ja, da war sie, die Schärfe – Hui! Für mich gerade noch in dem Bereich, dass es schmeckt. Als Roman noch einige Tropfen der Sauce direkt über die Tortilla Chips träufelte, war Michi raus und einzelne Bissen wurden grenzwertig. Die „Hot Challenge“ haben wir aber irgendwie alle drei bestanden, für ein Scheitern hätten wir vermutlich noch schärfere Grundzutaten holen müssen. Vielleicht treffen wir uns ja noch einmal zu einer Revanche. Wer weiß, was die beiden (bzw. zweieinhalb) in Mexiko so auftreiben…

Wiederholenswert ist der Abend allemal, denn es hat ungemein Spaß gemacht! Und das ist ja eh das Wichtigste. Dazu waren alle satt und eigentlich haben alle vier Gänge sehr gut gemundet. Die ein oder andere Tortilla Chips-Kombi merke ich mir für zukünftige Koch-Abende. Und zum Glück liegen hier auch noch ein paar Tüten Doritos „Sweet Chili Pepper“. Eigentlich sind die für unsere Einweihungsfeier, aber ob sie die noch erleben werden, ist fraglich…

Wir haben uns zum Vier-Schärfe-Menü herausgefordert Doritos-sweet-chili-pepper-hot-challenge_18

Mit freundlicher Unterstützung von Doritos.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4473 Tagen.