22

07|14

0

3D-Typografie: Tolga Girgin

Schattierungen gekonnt gesetzt

3D-Typografie: Tolga Girgin

Zu Jahresbeginn hatte ich die gekonnt mit 3D-Effekt gezeichneten Typografie-Motive von Lex Wilson hier. Die Arbeiten des türkischen Grafik-Designers Tolga Girgin gehen in eine ganz ähnliche Richtung. Leider verhunzt der die Fotos seiner gekonnt schattierten Zeichnungen mit irgendwelchen Fotofiltern (oder belichtet sie einfach schlecht), so dass die Ergebnisse teils etwas schrummelig ausschauen. Und ja, das ist ein Wort. Ab jetzt zumindest… Dennoch sehr kurzweilig anzuschauen, da ist aber sicherlich noch mehr möglich. Saubereres Ausarbeiten würde den Effekt nochmals intensivieren, so schaut das teils wie Kritzeleien auf der Hörsaalbank oder während des Telefonierens aus.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

22

07|14

0

RIDE

Das Nike+ für Motorradfahrer

RIDE

In erster Linie geht es in diesem Beitrag um wundervolle Bilder, dynamische Schnitte und intelligent eingebaute Interfaces – einfach ein tolles Video mit dem Namen RIDE. Das toll gemachte Clip stammt vom schweizer Filmemacher Camille Herren und zeigt uns nicht nur aus Jux und Dollerei die untschiedlichen futuristisch anmutenden Informationsanzeigen. Mit genau dem Namen RIDE wird nämlich eine Smartphone-App für Motorradfahrer auf den Markt gebracht, die das Fahrverhalten speichert und analysiert.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

Unterhaltung

21

07|14

0

Make it Sound FAT

Animierter Weltuntergang

Make it Sound FAT

Musik muss richtig fetzen! Das ist zumindest die Meinung des Gitarre-spielenden Protagonisten im animierten Kurzfilm Make it Sound FAT. Durch einen schmackhaften Zufall fährt er gen Himmel, wo er plötzlich ein Orchester aus Wolken dirigiert und es mal so richtig krachen lässt. Nur dumm, dass die himmelhafte Harmonie auch für das normale Leben auf der irdischen Insel verantwortlich ist. Schon gewittert es und Monster prasseln im 4/4-Takt auf die Erde nieder.

Sehr gelungener Abschlussfilm von Romwald Bogun, Sébastien Baron, Romain Tinturier, Aurélien Cova, Jorris Minjollet, Pauline Lelarge und Quentin Lebastard von der Bellecour ESIA 3D. Neben dem sehr schönen und cartoonischen Animationsstil kann die Story mit Witz und vor allem perfekten Takt überzeugen. Sehr unterhaltsam!

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

21

07|14

0

Parkour durch die Favela

Videoportrait über Brasilianer Zico Correa

Parkour durch die Favela

Die WM ist vorbei, Brasilien aber noch immer ein aufregendes Land. Im Rahmen der Beat of Brazil-Reihe einer deutschen Fluggesellschaft wurde dieser schöne kleine Videobericht über Parkourläufer Zico Correa gezaubert. Der zeigt uns seinen Spielplatz, die brasilianische Favela. Visuell hochwertig inszeniert, auch wenn die ein oder andere Superzeitlupe auch ruhig hätte etwas kürzer/schneller ausfallen dürfen.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

21

07|14

2

Fotografie: Olivier Desarte

Beauty und Fashion aus Paris

Fotografie: Olivier Desarte

Der belgische Fotograf Olivier Desarte ist bereits so viel herum gekommen, wie er für namenhafte Kunden geschossen hat. Mittlerweile lebt der ehemalige Londoner in Paris und kann Referenzen für Sport Illustrated, GQ Japan oder Nivea vorweisen. Kein Wunder, wenn man sein qualitativ enorm hochwertiges und breites Portfolio betrachtet. Von normalen Werbeaufnahmen über kreative Beauty-Inszenierungen bis hin zu gelungener Swimwear und Lingerie-Motive – alles dabei. Da lohnt sich ein Blick definitiv, daher hier einige seiner tollsten Fotos für euch.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

21

07|14

1

HONIG – Lemon Law

One-Shot-Video zu Folk-Pop aus Deutschland

HONIG - Lemon Law

Schickes kleines One-Shot-Video, das Thorben Winkler für die Band HONIG und den Song Lemon Law konzepiert hat. Dazu passt der Folk-Pop-Song wunderbar. Aus dem Album It’s Not a Hummingbird,It’s Your Father’s Ghost, das am 22. August erscheinen wird.

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

21

07|14

4

Meine neue Brille

Holzrahmen und Computerarbeitsunterstützung

Meine neue Brille

Hö? Es hieß doch: nie wieder Brille? Ja, das stimmt auch. Seit der Augen-OP ist über ein Jahr vergangen und ich brauche auch weiterhin nicht unbedingt eine (außer natürlich eine Sonnenbrille). Doch es haben sich einige Gründe dafür aufgetan: zum einen bin ich nicht ganz bei Nullkommanullnullnull Dioptrin. Je nach Tagesform ist es eine Viertel- oder Halbdioptrin. Merkt man so kaum im Alltag, erst recht nicht im Vergleich zu den Minus 10 Dioptrin zuvor. Zum anderen merke ich, dass das teils 10 und mehr Stunden am Tag Arbeiten am Computerbildschirm durchaus schlaucht.

Und genau deshalb habe ich mir eine Brille mit Bildschirmblick-unterstützenden Digital-Gläsern von ZEISS gekauft (die Gläser habe ich zum Testen gestellt bekommen, siehe Banner in der Sidebar). Und weil ich aufgrund der fehlenden Mega-Sehschwäche nicht mehr auf Brillendiscounter angewiesen bin, habe ich es in Sachen Gestell mal krachen lassen: eine Holzfassung aus dem italienischen Designerhaus FEB31st ist es geworden. Kann man individuell farblich kombinieren. Und auch wenn ich mit dem LangweileDich.net-Rot gedanklich gespielt hatte, habe ich mich dann doch für diese frische Kombi aus grellem Grün innen und dunklem Braun außen entschieden. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an City Optik Augsburg, die mir eine exzellente Beratung gegeben haben, wie ich sie in meinem kompletten Brillenträgerleben nicht vorgekommen ist!

– KOMPLETTEN BEITRAG ANSEHEN –

1.830 x Langeweile123456789last »

LANGEWEILE SEIT 2873 TAGEN
LANGEWEILE SEIT 2873 TAGEN
FB2 TW2 UP2 YT2 RSS2
kissFM Blogosphere Awesomeness serienmäßig.