Homepage

3. Platz bei Sunless' Talentwettbewerb

Ich habe einen Preis mit einem meiner „Rocket League“-Videos gewonnen!

Ich habe einen Preis mit einem meiner "Rocket League“-Videos gewonnen! zemase-sunlesskhan-rocket-leagues-got-talent

Noch immer kann ich es nicht recht glauben, obwohl ich Teile des folgenden Videos bereits mehrere Male gesehen habe. Mit einem meiner Videos habe ich den dritten Platz beim öffentlichen Wettbewerb „Rocket League’s Got Talent“ erreicht, den einer der größten YouTuber der Szene durchgeführt hat. Wahnsinn! Ich hatte das in meinem Wochenrückblick ja bereits angedeutet, hier die ganze Geschichte!

„Rocket League’s Got Talent“

SunlessKhan hat mit rund 1,5 Millionen Subscribern einen der drei größten Kanäle in „Rocket League“. Vor einigen Wochen hatte der Content Creator seine Community dazu aufgerufen, kreativen Krams einzusenden, den er dann in einem Video vorstellen und huldigen möchte. Rang 1 sollte 1.000 Dollar erhalten, für weitere Plätze „ergibt sich bestimmt auch was“, sagte er im Aurufs-Video sinngemäß. Mir war das Geld mehr oder weniger egal, ich hatte gehofft, zum einen auf dem Schirm des YouTubers zu landen, den ich sehr schätze und als Vorbild in diesem Bereich zähle, sowie ggf. ein bisschen durch einen Shoutout von ihm profitieren zu können.

Also habe ich zwei meiner Videos auf dem Subreddit von SunlessKhan zum Wettbewerb „Rocket League’s Got Talent“ eingereicht: das Video, in dem ich alle Geräusche mit dem Mund nachmache und meine Filmparodien.

Hier könnt ihr die komplette Offenlegung sehen. Rund 20 Minuten, in denen Sunless den Wettbewerb nochmal erklärt und wir für einige der „hunderte Einsendungen“ die Reaktionen sehen, wenn er sie sich erstmals anschaut. Das Anschauen lohnt sich definitiv, da da einige sehr kreative Beiträge bei sind! Mein Video schaut er sich ab 16:49 an, ziemlich direkt im Anschluss geht er auch die Finalisten durch.

Nachdem ich einen Ausschnitt meines Videos zu Beginn gesehen hatte, nahm ich bei zunehmendem Verlauf an, ich wäre ein „Intro-Füller“ gewesen oder würde lediglich als „das gab es auch noch“ kurz gezeigt. Ehrlich gesagt hatte ich bei den vielen tollen anderen Einsendungen nicht erwartet, zu den Finalisten zu gehören, aber ich hatte wohl Glück, dass Sunless grob mein Alter ist und mit den Filmen auch etwas anfangen kann. 14-jährige YouTuber dürften damit vielleicht so ihre Probleme haben… Dass es dann sogar Rang 3 werden würde – sensationell! Persönlich hätte ich einen anderen Rap sowie Videos wie die LEGO-Stopmotion vor mir gesehen. Und auch mein eigenes anderes Video. Aber es kann sein, dass Sunless das bereits anderweitig vorab mitbekommen hatte und es entsprechend nicht mit aufgeführt hat (oder einfach, weil keine zwei von einer Person dabei sein sollten). Auf der Liste der Einsendungen steht es aber. Wo wir beim kleinen „Problem“ wären…

Ja, mein Logo ist kurz im Clip zu sehen, mein Username über dem Auto auch – aber nennt mich nicht und hat auch in der Videobeschreibung nicht mal den Gewinner direkt verlinkt. Lediglich eine Liste zu dem im Video zu sehenden Google-Doc ist genannt. Das fand ich etwas schade. Vorrangig total egoistisch wegen mir, aber auch bzgl. der anderen Creator. Da wäre eine kleine Einblendung des jeweiligen Namens in der Bildschirmecke schon angebracht gewesen. Ich wollte auch etliche der anderen Clips in Gänze sehen, musste mich aber (gerade bei den nicht farblich hervorgehobenen Clips) durch die Liste wühlen. Aber hey – immerhin rund 300 Aufrufe mehr hat mein Parodie-Video erhalten. Und vermutlich auch eine Hand voll Follower. Wenn man das aber in Relation mit Shoutouts anderer Content Creator mit ähnlicher Reichweite setzt, wo YouTuber direkt mal mehrere tausend neue Subscriber erhalten haben, fühlt es sich ein bisschen wie eine verpasste Chance an. Das trügt den Gewinn dann doch etwas. Aber wer weiß, vielleicht bin ich ja jetzt auf dem Schirm von Sunless. Vielleicht lässt sich ja mal eine Kollaboration machen. Vielleicht lässt er sich ja darauf ein, mir einen Shoutout zu geben, statt das Geld zu überweisen. Schauen wir mal, was die Zukunft bringt.

Fest steht: Ich freue mich natürlich dennoch wie Bolle! Dass gerade dieses Video, das von den Aufrufen her deutlich hinter den Erwartungen und Hoffnungen zurückgeblieben war, so doch noch etwas Liebe erfährt, ist toll! Dass ich mich gegen so viele derart kreative Inhalte habe durchsetzen können, noch toller! Von daher will ich mich gar nicht groß beschweren (schreibt er nach hunderten Worten Beschweren…).

5 Kommentare

  1. seitvertreib says

    Herzlichen Glückwuuuunsch! :)

  2. day says

    Hey – super! Weiter so ;-)

  3. Pingback: Meine Woche (267)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5331 Tagen.