Homepage

Werbung

Morgens mehr Zeit fürs Wesentliche mit dem Braun Series 9

Mein Timelapse-Video zum immer schneller werdenden Alltag

Mein Timelapse-Video zum immer schneller werdenden Alltag Braun-Timelapse_01-1

„Gerne kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen“ hieß es, als ich mit der Agentur über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit gesprochen hatte. Ziel der Überlegungen: Den Braun Series 9-Rasierer und seine Besonderheiten zu inszenieren. Doch wollte ich nicht den hundertsten austauschbaren Blogbeitrag mit Aufzählungen technischer Details und Hochglanz-Produktfotos aufziehen, sondern lieber selbst etwas machen. Das stieß zum Glück auf viel Gegenliebe, so dass ich euch mein erstes Timelapse-Video präsentieren kann!

Dabei geht es passend zur einem jüngst veröffentlichten Studienreport darum, dass wir eigentlich immer mehr machen wollen – aber die Zeit schlicht fehlt. Gerade morgens müssen wir zu einer bestimmten Zeit aus dem Haus sein und so streiten sich Pflege, Frühstück, Ruhe, Schlaf und Sport um die paar Minuten „Freizeit“ vorher. Doch es gibt kleine Helfer, die den Alltag etwas entschleunigen können…

Ich habe mit auf den Geschwindigkeits-Aspekt konzentriert. Mit der „Sonic-Technologie“ erzeugt der Series 9-Rasierer von Braun 10.000 Mikrovibrationen, die 40.000 parallele Bewegungen pro Minute ermöglichen und dafür sorgen, dass der Rasierer sich 160-mal pro Sekunde an die individuelle Bartdichte anpasst. Unfassbare Zahlen, wenn man als morgendlicher Muffelmann im Bad nur ein Surren vernimmt, während man trimmt.

Mit der angepassten und schnellen Rasur können morgens wichtige Minuten im Bad eingespart werden, die man dann zum Beispiel für ein ruhigeres Frühstücken, eine sportliche Jogging-Runde (ich bin ja überhaupt nicht für Frühsport geschaffen, aber gibt ja solche Leute…) oder schlicht mehr Schlaf nutzen kann.

Mein Timelapse-Video zum immer schneller werdenden Alltag braun-series-9_Visual

Braun Morning by Design Report 2016

Wichtig ist aber vor allem, dass man was aus seinem Morgen macht. Das sagt Schlafforscher und Autor Dr. Michael Breus Ph.D., der die Wichtigkeit von Morgen-Routinen untersucht hat.

„The key isn’t just how you wake up, it’s what you do immediately after you wake up… your morning routine sets the tone for the rest of your day, no matter what chronotype you are.“ (Dr. Breus)

Im Rahmen des Braun Morning by Design Report 2016 wurden über 200 wissenschaftliche Studien analysiert und zusammen gefasst, die das morgendliche Verhalten und die Auswirkungen auf den Alltag untersucht haben. Eigentlich gibt es ja vor allem zwei Sorten Mensch: Der Morgen- und der Abendmensch. Ich bin vermutlich eher Letzteres. Zwar komme ich morgens ganz gut aus den Federn, bin aber zunächst matschig und musste mir zuletzt auch verdammt mühselig antrainieren, überhaupt wieder zu frühstücken.

Nach dem Morning by Design Report gibt es aber eben auch vier „Morgen-Typen“: Den Löwen, den Wolf, den Bären und den Delphin. Und keine Bange, egal wie ihr tagsüber so energetisch verteilt seid, für alle gibt es eine optimale Morgenroutine.

Der Löwe (15-20%): Als erstes wach, voller Energie und dieser oft zitierte Schlag von CEOs und Weltpersonen, die das meiste schaffen, wenn die Welt noch schläft.

„The ideal routine for a Lion
5:00 wake up, no snooze, eventually not even an alarm needed
5:05 check the news, email and social media
5:20 twenty-five minutes of aerobic exercise with music
5:45 five minutes meditation
5:50 drink water and have a high protein breakfast
6:00 create plan for the day
6:15 cool shower, grooming and get dressed
6:40 out the door to work“

Der Wolf (15-20%): Hätte man auch „Nachteule“ taufen können. Bis spät in die Nacht sind sie aktiv und meist die Kreativen Leute und Denker.

„The ideal routine for a Wolf
7:30 wake up to 1st alarm, drift until 2nd alarm at 7:50
7:50 breathing exercise, drink water, get fresh air and
sunlight in front of the window
8:00 cool shower with music, 1 minute meditation
8:20 high protein breakfast shake, no caffeine
8:30 grooming, get dressed
8:30 relax time with family/friends/pets
8:55 out the door to wor“

Der Bär (~50%): So eine Mischung zwischen Wolf und Löwe, der die meisten angehören. Man möchte gerne früh aufstehen, braucht aber auch 7-8 Stunden Schlaf.

„The ideal routine for a Bear
6:45 wake up, no snooze
6:50 drink water in direct sunlight
6:55 thirty minutes of exercise or meditation
7:25 high protein breakfast, no caffeine
7:35 cool shower with music
7:45 grooming, get dressed
8:00 check the news, email and social media
8:10 relax time with family/friends/pets
8:25 out the door“

Der Delphin (~10%): Die Schlechtschläfer, die oft zerknittert aufwachen und nur phasenweise tagsüber wirklich bei der Sache sind.

„The ideal routine for a Dolphin
6:30 wake up, no snooze
6:35 drink water, deep breathing
6:40 exercise indoor (10-20 push-ups) and then outside (25
minutes) in direct sunlight – weather permitting
7:10 cool shower with music, 1 minute meditation
7:25 grooming, get dressed
7:55 high protein breakfast or shake, no caffeine
8:05 check the news, email and social media
8:15 out the door“

Ich bin vermutlich eine Mischung aus Wolf und Delphin. Wolphin (klingt nach einem X-Men…). Beachtlich finde ich übrigens die Zeiträume für die hier aufgelisteten Morgen-Routinen. Bei mir war das zu Agenturzeiten immer eine recht effektive Anordnung (mal die 40-60 Minuten Bloggen ausgeklammert). Aufstehen, Klo, Dusche, Anziehen, Mails checken, nochmal ins Bad und los. Insgesamt vielleicht 40 Minuten.

Aber gerade dieses Abstressen soll halt nicht wirklich helfen. Wer sich eine Morgenroutine aufbaut, sich etwas Zeit nimmt, was isst und eine gewisse Grundordnung hat, soll auch besser im Tag zurecht kommen. Kein Wunder, der Ablauf ist geregelt und immer gleich, da hat der Kopf Ressourcen freigesetzt, die man für anderes verwenden kann.

„The perfect routine is custom made to you so don’t be afraid to experiment and mix things up a little until you find the details that work for you.“ (Dr. Breus)

Weitere Informationen zum Series 9-Rasierer und anderen Pflegeprodukten findet ihr auf Braun.de oder ihr gewöhnt euch in eurer morgendlichen Routine an, auf Facebook vorbei zu schauen. Ich überlege derweil, wie ich meine aktuelle Morgen-Routine (Aufstehen, Toilette, Blog) vielleicht etwas optimieren könnte…

Mein Timelapse-Video zum immer schneller werdenden Alltag Braun-Timelapse_02

Mit freundlicher Unterstützung von Braun.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4421 Tagen.