Homepage

"Ja!"

Meine Woche/n (236)

Meine Woche/n (236) Meine-Woche-236_01

Wie in der 235. Ausgabe dieser Rubrik angekündigt, habe ich den sonst üblichen Wochenrückblick mal ausnahmsweise ausfallen lassen. Das hatte auch einen sehr guten Grund, den ich heute an dieser Stelle offenlegen möchte. Und somit meinen vermutlich bislang privatesten Einblick hier im Blog leisten…

Meine letzte(n) Woche(n)

Ich habe es getan. Ich habe „Ja!“ gesagt. Zu meinem Lieblingsmädchen, das somit eigentlich fortan meine Lieblingsfrau ist, aber eigentlich immer mein Lieblingsmädchen sein wird. Seit der Verlobung im Juli 2018 hatte ich immer mal überlegt, dazu was hier offen im Blog zu schreiben, aber eigentlich war und ist mir das zu privat. Daher wird es hier auch keine Fotos von uns oder so geben. Aber ob der besonderen Umstände momentan, möchte ich mir dann doch ein bisschen was von der Seele schreiben.

Denn eigentlich hätten wir vor einer Woche unsere fette Party hier in Berlin gehabt. Mit vielen Freunden, der Familie und allem drum und dran. Vor allem Umarmungen, ausgelassenes Tanzen und viel Herzlichkeit. Doch da körperliche Nähe und Feierlichkeiten momentan untersagt sind, mussten wir die kirchliche Trauung sowie die große abendliche Feier schweren Herzens verschieben auf das nächste Jahr. Doch so ganz wollten wir uns „unser Jahr“ dann doch nicht von so einem doofen Virus kaputtmachen lassen. Also haben wir die standesamtliche Trauung durchgezogen. Trotz der und mit den Limitationen.

Meine Woche/n (236) Meine-Woche-236_02

Im Vorfeld war eh geplant, die amtliche Trauung zwei Tage vor der kirchlichen durchzuführen. Am 23. April 2020, am 10. Jahrestag unseres Kennenlernens. In Dortmund, weil dort meine Patentante arbeitet und uns trauen durfte. Das war eh schon unser Glück, im Nachhinein aber noch viel mehr, da wir so immerhin eine uns liebe Person direkt bei uns hatten. Mehr durften nämlich nicht dabei sein. Nicht nur nicht im Trausaal, nicht einmal in das Rathaus durfte der Rest rein. Im Laufe der vergangenen Wochen gab es ja viele Entwicklungen, die uns alle schrittweise betroffen hatten, und nein, damit meine ich nicht nur, dass ich seit Monaten nicht mehr beim Friseur war… Eine davon war bei uns, dass erst „unendlich“ viele Leute mit in den Raum gedurft hätten, dann derer acht, dann niemand mehr. Aber unsere Family (jetzt ist es ja auch ganz offiziell eine!) hatte eine tolle Idee und hat uns mit Pappaufstellern in der bestuhlten ersten Reihe überrascht, auf denen Gesichter von Oma, den Eltern und Trauzeugen zu sehen waren. Und so stand das Pipi bereits Sekunden nach Eintritt in das Zimmer in den Augen…

Auch abseits dessen haben unsere Liebsten uns einen wirklich tollen Tag beschert! Mit Masken, Abstand, Sekt und Luftballons warteten sie draußen vor dem Rathaus auf uns. In ihren Händen Telefone, auf denen sie den Livestream unserer Trauung angeschaut haben, was vor allem zu unserer Belustigung sorgte, als mit vielleicht 30 Sekunden Verzögerung Jubel nach unserem ersten Kuss als Mann und Frau von Unten durch die Scheiben in den Raum schallte. Danach folgten „Low Five“-Begrüßungen mit den Füßen, telepathische Umarmungen und viele tolle Überraschungen. Fast alle waren positiverer Natur, als die 20 Minuten zu früh gelieferte Pizza, die wir dann halt nur noch kalt genießen konnten. Aber abseits Essen, Trinken, Geschenken und Co. war es vor allem auch toll, viele unserer Liebsten mal wieder in Natura sehen zu können. Zwar mit Abstand und nicht wie eigentlich gewollt, aber nach all den Skype- und Facetime-Sessions, war das eine absolute Wohltat. Okay, und dass wir nicht nur in einem Hotel übernachten konnten, sondern sogar ein Upgrade in die Suite erhalten haben, war der Oberknaller!

Meine Woche/n (236) Meine-Woche-236_03

Und jetzt bin ich also Ehegatte. Verrückt. Es fühlt sich an, als hätte sich nichts und doch alles verändert. Die finale Entscheidung, wo wir direkt nach der Trauung in Urlaub fliegen würden, wurde uns ja netterweise abgenommen. Balkonien mit Tagesausflügen stand für unsere „Flitterwoche“ auf dem Programm (daher die blogfreie Woche für mich). Wie sehr man sich mittlerweile doch über recht banale Dinge freuen kann. Zum Beispiel waren wir im Zoo Eberswalde. Die Berliner Tiergärten hatten noch geschlossen, die in Brandenburg aber seit 22. April wieder offen. Dazu folgt die Tage ausführlicher etwas in Form eines Bildberichtes hier im Blog. Ansonsten haben wir die freien Tage für uns genutzt. Serien und Reality-TV-Trash geschaut, ein Puzzle zu 80 Prozent gelöst (1.000 Teile, voll schwer!), zum ersten Mal ein Elektroauto ausgeliehen, sind Rad gefahren, waren im Wald wandern, haben gekocht, haben teures Essen bestellt, haben „Thimbleweed Park“ begonnen, und viele andere tolle Dinge gemacht. Und auch wenn diese Flitterwoche anders als zunächst geplant war, hätte ich sie gerne noch viel länger gehabt. Ursprünglich wollten wir übrigens eh nur kurz weg (eine Woche oder so), da unsere richtigen Flitterwochen dann im November in Neuseeland stattfinden sollten. Vermutlich wird das dann auch nochmal um ein Jahr geschoben…

Meine Woche/n (236) Meine-Woche-236_04

Freitag haben wir noch ein eigenes Musikquiz in der Runde umgesetzt, dazu hatte ich ja bereits hier ausführlicher eine Anleitung veröffentlicht. War mal wieder enorm spaßig! Jetzt gleich geht es noch an eine familiäre Runde Doppelkopf und dann wird artig für die neue Folge „Rick and Morty“ vorgeschlafen, die morgen viel zu früh läuft.

Darauf freue ich mich!

Neben der neuen „Rick and Morty“-Folge freue ich mich darauf, mit Marco und Johannes „Rocket League“ zu spielen. Dann folgt noch eine Aufnahme für den „Redseligcast“ und zum Goldschmied geht es auch nochmal…

Habt ein tolles Wochenend-Ende!

23 Kommentare

  1. Marc says

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute, bleibt gesund!

  2. Philip says

    Das klingt doch, ehrlich gesagt, … ganz großartig! Völlig anders als erwartet oder geplant, aber gerade deshalb umso besonderer!

    08/15-Hochzeiten hatten viele, aber Corona-Zeiten-Skype-kalte-Pizza-Masken-Trash-Tv-Tagesausflugs-High-Feet-Feten nicht viele…

    Herzlichen Glückwunsch Euch und weiterhin eine gute Zeit zusammen! ❤️

    Viele Grüße.

    • Maik says

      Vielen Dank und absolut! Letztlich ist der Tag so eh um einiges größer und besonderer ausgefallen, als wir es mit der eigentlich kurz drauf geplanten größeren Feier angedacht hatten. :)

  3. Philip says

    Ps: ganz toller Ring! Unserem sehr ähnlich, nur ist unserer silber.

  4. Sebastian says

    Glückwunsch! Freue mich für euch.

  5. Anonymous says

    Herzliche Gratulation.
    Alles Gute und wenn es soweit ist, ein schönes Fest

  6. seitvertreib says

    Hey, wie toll! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute fürs Eheleben!!!
    Der Anzug mit den weißen Handschuhen ist sagenhaft! :)

  7. Nils says

    Glückwünsche an Euch beide!

  8. Ragnar says

    Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute!

  9. Jan says

    Herzlichen Glückwunsch Euch beiden. Viel Glück und alles Gute!

  10. Pingback: Bilder vom Besuch im Zoologischen Garten Eberswalde

  11. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 19 in 2020 |

  12. Pingback: Meine Woche (237)

  13. mrbrainpain says

    wundervoll! es haben sich wieder einmal 2 herzen gefunden. sehr schön zu hören. meine glückwünsche.
    und nun liebet und mehret euch xD

    p.s. fescher anzug :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5193 Tagen.