Homepage

Kleine Künstler:innen, große Wirkung

Ukrainische Kinderzeichnungen kaufen & helfen: LELEKA

Ukrainische Kinderzeichnungen kaufen & helfen: LELEKA leleka-kinderzeichnungen-ukraine

Auch wenn sich in den letzten Tage endlich mal ein paar positivere Entwicklungen ergeben haben, dauert der russische Angriffskrieg in der Ukraine noch immer an. Für alle direkt Betroffenen ist das schrecklich, vor allem aber Kinder müssen unter der unsicheren Lage leiden. Aliaksandra Lamachenka, Pavel Liber und Sandra Charnak Woreczek haben eine Plattform errichtet, die Kinder und ihren Familien helfen soll: LELEKA.

Ukrainische Kinderzeichnungen kaufen & helfen: LELEKA leleka-kinderzeichnungen-ukraine2

Auf LELEKA.me kann man kleine Kunstwerke von kleinen Künstler:innen erwerben. Lediglich Steuern und Transaktionskosten werden abgezogen, der Rest der Einnahmen landet bei den Kindern, die die Bilder gemalt, gezeichnet oder gebastelt haben. Das macht bei einem Kaufpreis von 7 britischen Pfund (8,03 Euro) am Ende immerhin 5342 Pfund (6,22 Euro). Die Non-Profit-Initiative verdient kein Geld an den Verkäufen, alle Mitarbeitenden verrichten ihre Dienste ehrenamtlich. Schade ist einzig, dass man nicht etwa das Original zugesandt bekommt, sondern lediglich eine digitale Datei zum Selbstausdrucken. Dass die Originale nicht postalisch verschickt werden, ist klar, eine Kooperation mit einem Druck-Dienstleister wäre aber genial, so dass man bei entsprechendem Aufpreis einen vernünftigen Print zugesandt bekommt. Letztlich zählt aber ja eh die Geste und für die vom Schicksal gebeutelten Kinder gibt es ein kleines positives Zwischenerlebnis! Schön finde ich zudem, dass man zu jedem Kunstwerk eine kleine Botschaft vom und Informationen zum Kind erhält, das es angefertigt hat.

Weitere Informationen zu den Hintergründen und Abläufen der Plattform LELEKA lassen sich in den FAQ finden und neue Einreichungen gibt es auch immer mal auf Instagram zu sehen.

„In the month since Russia invaded Ukraine, 4.3 million children have been displaced, according to the UN Children’s Fund (UNICEF). It is more than half of the country’s estimated 7.5 million child population. Children who were forced to flee their homes, schools and friends are the most traumatised group. Unlike adults, kids are not actively involved in activism (spreading information, buying humanitarian aid, hosting refugees, etc.) that could provide a sense of belonging and control to them. Children are also deprived of basic things they used to do, like going to the cinema, hanging out with friends, playing with their favourite toys, and so on. Many families fled with small rucksacks and no money, and now they’re not able to afford anything beyond housing and provision. Children may find themselves alone, useless, and completely lost. LELEKA’s mission is to bring the sense of safety, belonging, and purpose back to children from Ukraine.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5857 Tagen.