Homepage

Werbung

Zeitreise ins Jahr 2117 und #KeinFestOhne

Der EDEKA Weihnachtsspot 2017 ist ein SciFi-Kurzfilm

Der EDEKA Weihnachtsspot 2017 ist ein SciFi-Kurzfilm Edeka-weihnachten-2017_01

In zwei Tagen fängt der Dezember an, in vier Tagen ist erster Advent – die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren und natürlich dürfen da die obligatorischen Weihnachtsspots nicht fehlen. Beinahe traditionell haut auch EDEKA wieder einen Kracher raus, wobei es dieses Jahr wenig traditionell zugeht. In einer fernen Zukunft wird ein Roboter an das Weihnachten von „Früher“ erinnert – doch wo stecken die Menschen?

„Feiern wir im Jahr 2117 überhaupt noch Weihnachten? Schau dir jetzt den neuen EDEKA Weihnachtsclip an und find’s heraus.“


(Kein Video zu sehen? Dann ist vermutlich der Adblocker schuld…)

Mit einem solchen Spot hatte ich so gar nicht gerechnet! Die Animationen sind hollywoodreif geraten und der kleine Weihnachts-suchende Roboter ist die perfekte Mischung aus Wall-E und R2D2. Und obwohl das Setting in einer für uns vermutlich nie zu sehenden Zukunft liegt und zunächst kalt und leblos wirkt, kommen die Emotionen rüber und Liebe ist eben weitaus mehr als ein magnetisches Herz. Das ist schon verdammt gut umgesetzt, gefällt mir.

Auf EDEKA.de bekommt ihr allerlei Rezepte für das perfekte Weihnachtsessen mit der Familie. Und beim aktuellen #KeinFestOhne-Gewinnspiel könnt ihr tolle Aktivitäten für die ganze Family gewinnen. Weitere Inhalte gibt es natürlich auch auf Facebook und YouTube zu finden.

„Ganz egal, für welche leckeren Rezepte Sie sich entscheiden – zur schönsten Zeit des Jahres steht alles unter dem Motto: Kein Fest ohne Liebe – denn darum geht es an Weihnachten. Und im Gegensatz zu unserem Roboter wissen wir, was Liebe bedeutet und dass es die wichtigste Zutat für ein gelungenes Fest ist.“

Der EDEKA Weihnachtsspot 2017 ist ein SciFi-Kurzfilm Edeka-weihnachten-2017_02

Mit freundlicher Unterstützung von EDEKA.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4393 Tagen.